HasiHasis Blog

Vor 2 Jahren
8 Auszeichnungen

Das erste Mal habe ich Eye Brightener Anfang der 80er gesehen. Es war ein weißer und eine Freundin mit braunen Augen trug ihn. In einer schummrigen Diskothek. Für mich war das was ganz Neues, Interessantes, und ich starrte ihr gebannt in die Augen. Auf der anderen Seite war mir der Kontrast mit braunen Augen zu hart. Später habe ich ihn bei Blau- und Grauäugigen Mädels gesehen, da hat es wunderbar harmoniert und mir besser gefallen. So kam ein weißer Eyebrightener auch für mich mit dunkelgrünen Augen nicht in Frage.


Etliche Jahre später habe ich bei L’Oréal diesen Stift im Sortiment (siehe Foto) gefunden, wo er auch 2 Jahrzehnte lang dauerhaft geführt wurde: Eye Designer Crayon Contour & Estompe Nr. 411 "Bleu Ciel". Optimal cremige und opake, leuchtende Farbabgabe, die auch zu dunklen Augen passt. Ich hänge ein Foto an - ein Schnappschuss in einem Club vor über 15 Jahren. Da ich das Foto vom Foto im Album abgeknipst habe, konnte ich den Bildausschnitt nicht weiter vergrößern, trotzdem sieht man sehr gut den Effekt und die Leuchtkraft des Stifts. Ich habe ihn viele Jahre lang getragen und heiß geliebt. Vor ein oder zwei Jahren wurde der Dinosaurier, der so lange Zeit im Handel war, dann aus dem Sortiment genommen. Wobei man auf hellblaue Stifte von anderen Firmen ausweichen kann.

Letzten Monat habe ich dann erst gesehen, dass es mittlerweile auch Stifte in Nude-Tönen für die Wasserlinie gibt und habe mir gleich mal drei zugelegt, um sie vergleichen zu können. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte ;)

Khol Kajal Eyeliner Nude Couture 51D von Manhattan - 1,3 g (kostet bei dm 1,75 €)

Kajal Inside Eye Highlighter Pen "ReNude Yourself" Nr. 010 von Catrice - 0,3 g (kostet bei dm 2,75 €)


Kohl Kajal "Natural Glaze" Nr. 090 von Max Factor - 4 g (kostet 3,95 € bei dm)

Auf dem Swatch-Foto kann man die Farben sehr gut erkennen und sehen. Ich habe die Striche mit Buchstaben der Firma gekennzeichnet: M für Manhattan, C für Catrice, F für Factor. Der Eye Brightener von Catrice war mir schon auf Anhieb symphatisch, weil er explizit mit 'Inside Eye' deklariert war, ich muss aber sagen, dass alle drei Stifte super für die Wasserlinie sind. Alle drei sind sehr cremig und opak und geben optimal Farbe ab. Alle halten sie sehr lang, der von Catrice sieht aber auch abends noch aus wie gerade aufgetragen. War auch am schwersten von der Swatch-Hand abzukriegen. Alle drei machen ein schönes Ergebnis - wache, strahlende und gößere Augen - und sind sehr verträglich. Sogar meine empfindlichen Augen haben nix zu meckern. Von der Farbe her waren mir letztendlich die beiden Stifte von Manhattan und Factor doch lieber als der Inside Eye, da mir die gedeckteren Nude-Töne besser stehen, wobei sich die Farbe der beiden Stifte nur minimal unterscheidet.

Man kann sie mit oder ohne dunkleren Kajal am unteren Wimpernkranz tragen, wobei ich für mich eine für mich optimale Lösung entschieden habe: ich trage dunkleren Kajal so dicht am unteren Wimpernkranz auf - eigentlich schon zwischen die Wimpern - sodass die dunkle Farbe schon auf dem äußersten Rand der unteren Wasserlinie zu sehen ist, und trage den Eye Brightener dann auf dem inneren Rand der unteren Wasserlinie auf. Beide Farben teilen sich sozusagen eine Linie und das Ergebnis sieht toll aus.

Alle beschriebenen Farben sorgen optisch für einen strahlenderen, wacheren Blick und größere Augen.


4 Antworten