Sultana of Soap

Sultana of Soap von LUSH
Wird offenbar noch produziert.

Suchen bei

Kategorie

Inhaltsstoffe (INCI)

Aqua (Wasser) Brassica Napus Seed Oil Cocos Nucifera Oil (Rapsöl; Kokosöl) Glycerin Sorbitol Parfüm Prunus Armeniaca Fruit (getrocknete Aprikosen) Vitis Vinifera Fruit (getrocknete Sultaninen) Vaccinium Macrocarpon Fruit (getrocknete Cranberries) Boswellia Carterii Oil (Olibanumöl) Citrus Aurantium Bergamia Fruit Oil (Bergamotteöl) Titanium Dioxide Sodium Chloride EDTA Tetrasodium Etidronate Sodium Hydroxide Limonene Linalool Butylphenyl Methylpropional Hexyl Cinnamal (Angaben ohne Gewähr)

Bewertungen

Allgemein
100% (1 insgesamt)
Nachkauf
100% (1 insgesamt)
Duft
100% (1 insgesamt)
Ergiebigkeit
75% (1 insgesamt)
Farbe
75% (1 insgesamt)
Haltbarkeit
75% (1 insgesamt)
Handhabung
50% (1 insgesamt)
Konsistenz
75% (1 insgesamt)
Preis/Leistung
75% (1 insgesamt)
Reinigung
100% (1 insgesamt)
Verträglichkeit
75% (1 insgesamt)
Wirksamkeit
75% (1 insgesamt)

Parfum zum Produkt bei Parfumo

Sultana of Fragrance

Kommentare & Testberichte

08.10.2017 18:06 Uhr
100%
Siebter
Kommentar von
Siebter
Sehr hilfreicher Kommentar
9 Auszeichnungen
4   0
And now for something completely different
Die Seifen von Lush hatte ich lange Zeit ausgeblendet. Einfach ist das nicht, immerhin sind Seifen eine der wichtigsten Produktsäulen dieser Firma. Dies zeigt sich in einer unüberschaubaren Zahl an zum Teil bizarr geformten und kolorierten Seifenblöcken in den von mir mittlerweile regelmäßig aufgesuchten Läden; mich hat das, naja, nicht unbedingt überfordert, aber ich bin nie so richtig eingehend der Frage nachgegangen, was man damit eigentlich macht (Hände waschen?). Vor der Beantwortung dieser Frage standen zahlreiche andere Produkte und Produktkategorien, deren Potential ich erst mal ausschöpfen wollte.

Dank verschiedener Lush-Reviews auf YouTube dann die Erkenntnis: man kann sich damit Duschen – eine meiner absoluten Lieblingsbeschäftigungen! Sehr willkommen war mir dieser Umstand auch deshalb, weil Lush zwar zahlreiche meiner Lieblingsduschgele produziert, die Auswahl aber immer wieder von discontuniations und Limitierungen durchlöchert wird. Nachdem kürzlich Yuzu & Cocoa aus dem Programm genommen wurde, interessiert mich aus dem regulären Sortiment derzeit eigentlich nur Plum Rain.

Seifen also, ein neues Universum. Sultana of Soap sieht in etwa aus wie Türkischer Honig mit gehobelten Mandeln, zudem sind on top ein paar getrocknete Früchte gestreut. Das sieht wirklich hübsch aus, allerdings finde ich es ein bisschen fragwürdig, dass Lush diesen getrockneten Früchten einen Peelingeffekt zuschreibt. Das haut schon vom Aufbau der Seife her nicht hin. Ansonsten wirkt SoS cremig, leicht nachgiebig, es schmilzt in der Hand sehr schnell.

Als Seifenanfänger stellte ich schnell fest, dass das Duschen mit Seife anders ist. Seife will aufgeschäumt werden, und das benötigt etwas Zeit. Wobei SoS nicht im eigentlichen Sinne schäumt, sondern zu etwas zwischen Creme und flüssigem Schaum zerläuft. Seife fühlt sich anders an als Duschcremes oder -gele, eben seifig, irgendwo zwischen flutschig und trocken. Sie lässt sich definitiv schlechter verteilen. Anderseits hinterlässt sie ein viel nachhaltigeres Gefühl von Sauberkeit.

Meine Haut ist aus verschiedenen Gründen etwas empfindlich und neigt stark zum Austrocknen, dahingehend war ich bei den ersten Tests etwas skeptisch, vor allem weil ich subjektiv sehr wohl das Gefühl hatte, dass das neue Duschmedium Feuchtigkeit eher entzieht. Schwer zu beschreiben, hängt sicher mit dem anderen Feeling beim Duschvorgang selbst zusammen. Objektiv bestätigte sich das aber gar nicht. Im Moment verwende ich SoS fast ausschließlich, trockene Bereiche haben sich seitdem sogar sehr positiv entwickelt (ich verwende SoS allerdings erst seit einer ca. Woche). Rasieren geht damit übrigens auch prima.

Was mir neben dem gegenüber Duschgelen gesteigerten Sauberkeitsfeeling extrem gut gefällt, ist der Duft. Vordergründig duftet SoS tatsächlich nach richtig guter, klassischer Seife, so von der Richtung her wie die Infusions von Prada (vermutlich auch vom Weihrauch herrührend), aber mit einem sehr starken Aprikosenschaleneinschlag. Sie wirkt edel, filigran und schön. Verharrt man etwas länger mit der Nase über der Seife bzw. der frischgewaschenen Haut, vernimmt man etwas milchiges, ein bisschen wie Nougat, aber nicht süß. Der Duft ist nicht laut, bleibt aber auch nach dem Eincremen sehr beständig, auch das Bad riecht nach dem Duschen eine Weile lang absolut umwerfend.

Dieser erste Seifentestballon gefällt mir also wirklich megagut, sowohl was die Erweiterung meines Duschhorizonts anbelangt als auch SoS als Seife im Speziellen. Ich werde mir ganz bestimmt noch andere Seifen von Lush näher anschauen, fürs Erste bleibt Sultana of Soap aber fester Bestandteil meiner Duschzeugauswahl.
2 Antworten
Siebter vor 19 Monaten
Lustig, denke eh seit ein paar Tagen darüber nach. Ich befinde mich dahingehend zumindest in einer lockeren Planungsphase. :-) Danke für Dein feedback!
1 weitere Antwort

Beliebte Produkte von LUSH

BIG Meersalzshampoo von LUSH Dream Cream von LUSH Honey Trap Lip Balm von LUSH Lemony Flutter Hand- und Nagelhautcreme von LUSH American Cream - Hair Conditioner von LUSH Beautiful Duschgel von LUSH Sex Bomb - Badebombe von LUSH Flying Fox Duschgel von LUSH Rose Jam Duschgel von LUSH Godiva Shampoo & Conditioner von LUSH Karma Kream von LUSH Bubblegum Lip Scrub von LUSH Grass Duschgel von LUSH Intergalactic - Badebombe von LUSH Snow Fairy Duschgel von LUSH Mask of Magnaminty von LUSH The Comforter - Schaumbad von LUSH LUSH Dose (rund) von LUSH Butterball - Badebombe von LUSH Helping Hands von LUSH