CaassinaCaassinas Kosmetik-Kommentare

1 - 10 von 252

14.02.2019 03:31 Uhr
3 Auszeichnungen
Diese Wattepads sind glatt, fest, fusseln nicht und halten gut zusammen, d.h. die Schichten lösen sich nicht voneinander, zumindest nicht so sehr, dass es Probleme bein Entnehmen oder der Verwendung gäbe.

Da ich jetzt direkt vorher die "Sensitive Wattepads" von Demak up hatte, bemerke ich natürlich den Preisunterschied. Diese Pads sind weniger dick und flauschig und auch nicht ganz so glatt.
Da sie für mich aber ein Gebrauchsgut und kein Wellness-Artikel sind, halte ich sie für völlig ausreichend. Ich benutze auch kein extraflauschiges Klopapier. Irgendwo hat die Dekadenz ein Ende (und der Blick ins Bad verrät, dass dieses nicht beim 40. Lippenstift oder dem 25. Duschgel erreicht ist).


14.02.2019 01:33 Uhr
2 Auszeichnungen
Durchaus auch für die Haut der Lady brauchbar ist dieses Waschgel von Netto.

Es ist schwarz und nicht zu flüssig, schäumt gut auf und lässt sich gut verteilen. Ein kichererbsengroßer Klecks reicht mir für Gesicht und Decolltee.

Nach dem Abspülen und Trocknen fühl die Haut sich gut gereinigt an, und vor allem nicht ausgetrocknet, wie ich es schon bei vielen günstigeren Waschgelen, zB Rival de Loop oder Balea erlebt habe. Das Gesicht fühlt sich erfrischt und sauber, aber es spannt oder juckt überhaupt nicht.

Preis-Leistung und Verträglichkeit daher hervorragend. Die Inci schmälern die Gesamtperformance, aber ich bin mit dem Waschgel aktuell dennoch sehr zufrieden.


11.02.2019 00:24 Uhr
3 Auszeichnungen
Ein schöner, transparenter Fixierpuder aus dem NK-Bereich. Er mattiert wirklich unsichtbar, hinterlässt keinen Weißschleier und ist für mich sehr gut verträglich.
Zur Zeit verwende ich ihn nur zum Setten um die Augenpartie. Ob er weißelt bzw. wie er sich mit Schweiß verhält, kann ich also noch nicht beurteilen.

Angenehm finde ich, dass er ziemlich fest gepresst ist und kaum staubt. Das hat mich beim "all about matt!" von essence etwas gestört.

Günstiges Produkt, das für mich ein definitiver Nachkaufkandidat ist.


09.02.2019 04:32 Uhr
2 Auszeichnungen
Die Reisegröße dieses Salz-Öl-Sprays ist das erste und bislang einzige Produkt dieser Art, das ich getestet habe.

Locken habe ich von Natur aus, allerdings in den Längen durch Färben strapaziert. Daher braucht es Feuchtigkeit, um sie definiert und glänzend aussehen zu lassen, anstatt struppig und fusselig.
Dieses Spray fühlt sich auf der Haut merklich ölig an, was natürlich Sinn der Sache ist. Man muss es deswegen aber sparsam einsetzen, und bloß nicht am Ansatz oder Pony.
Vor dem Sprühen muss man es schütteln, dann verbinden sich eine blaue und eine milchige Phase.
Der Sprühkopf ist leider etwas klapprig - ich möchte das mal der Probegröße zuschreiben, und hoffe, dass das Full-size-Produkt zum stattlichen Preis einen solideren bietet.
Ich sehe es mehr als Stylingprodukt als als Pflege, da es nicht nachhaltig hydriert oder so, sonder den Haarlängen, wie gesagt sparsam eingesetzt, Glanz und Textur gibt. Es ist nicht zu vergleichen mit richtigen Lockensprays oder-cremes. Mit anderen Salzsprays kann ich es nicht vergleichen, da ich ja keine sonst kenne.
Ich bin mit dem optischen Effekt zufrieden, es ist eher ein leichtes Stylingprodukt für einen natürlichen Look. Auch etwas griffiger werden die Haare, so dass sich zB auch frisch gewaschenes Haar besser hochstecken oder flechten lässt.

Wäre alles soweit fein, wenn auch etwas überteuert (~16€ für 45 ml, 28€ für 100 ml), wenn da nicht das Aber wäre.

Und das ist der Geruch. Ein erhebliches Aber.

Das Spray stinkt für mich regelrecht - schweißigmuffig, nach Haarfett und Kopfhaut.
Wirklich unerträglich.

Ich finde das Produkt in der Form und zu dem Preis schon reichlich optimistisch am Markt platziert.
Ich werde das ganz sicher nicht nachkaufen, zumal kaum ein Kosmetikprodukt leichter selbst herzustellen ist, als ein Salzspray.


04.02.2019 23:07 Uhr
2 Auszeichnungen
Einer meiner ersten Liquid Lipsticks. Ich habe ihn reduziert für ~ 17€ bei Douglas gekauft. Den vollen Preis von 24€ würde ich nicht so unbedingt zahlen.

Es gibt diesen Liquid Lipstick in glossy und metallischen Texturen, meine Farbe ist ein leicht schmutziges beeriges Metallic-Lila.

Der Auftrag ist mMn sehr einfach. Einen Lipliner brauchte ich kaum, nur um die Unterlippenkontur etwas auszubessern. Metallic-Texturen neigen ja dazu, Lippen etwas faltig erscheinen zu lassen, zumindest bei mir. Das ist hier ebenfalls so, doch ich finde es noch im Rahmen - sieht noch nicht aus wie das mit Autolack besprühte Rektum ^^
Unerwartet war für mich nur, dass der Lippenstift kaum antrocknet, sondern irgendwie feucht bleibt. Klebrig finde ich es nicht, aber ich habe schon noch eine ganze Weile das Gefühl, dass es gut abfärben würde. Tut es dann letztendlich weniger, als gedacht. Während des Tragens hält die Farbe wirklich sehr gut, verwischt oder verläuft nicht, und verblasst nur leicht.
Nach den Lachsnudeln ist sie trotzdem weg. Die Lippen fühlen sich nicht ausgetrocknet, aber auch nicht gepflegt an.


28.01.2019 01:23 Uhr
3 Auszeichnungen
Ich gebs zu, ausschlaggebend für den Kauf dieses Gesichts"wassers" mit Gel-Konsistenz war mein Spieltrieb.
Eine andere Konsistenz, eine frische Farbe, kleiner Preis - kommt mal mit. Young kann tendenziell auch kompatibel mit meiner öligen Haut sein, was in diesem Fall auch stimmt.

Das Gel-Gesichtswasser unterscheidet sich nur in der Konsistenz von normalem Toner, ansonsten kann man es genauso easy verwenden. Nur nicht zu viel aufs Padgeben, sonst rutscht das Gel runter - wird ja nicht so komplett aufgesogen wie flüssiger Toner. Dafür hab ich das Gefühl, dass es deswegen auch etwas ergiebiger ist.

Die Haut wird gut gereinigt, wenn nach dem Waschen noch Reste auf der Haut sind, werden die zuverlässig gründlich entfernt.
Meine Haut ist auch nicht gereizt nach der Verwendung, instinktiv würde ich das Produkt aber nicht für empfindliche Haut empfehlen.

Kiwi-Duft fällt mur nicht besonders auf, es riecht eben fruchtig-süß, eher nichtssagend.

Nachtrag Duft: inzwischen rieche ich eher eine leicht stechende, alkoholische Gurkigkeit.

Ganz wichtig: es bleibt kein Film o.ä. auf der Haut, alles fein und glatt hinterher.

Kaufe ich bestimmt nicht nochmal, aber ist eine nette Abwechslung.


28.01.2019 01:06 Uhr
Diese Spülung habe ich gekauft, um damit eine CO-Wäsche zu machen, dh eine Haarwäsche ohne Shampoo sondern nur mit Conditioner.

Inzwischen sind meine Haare allerdings bei weitem weniger geschädigt, da einiges unbehandelt nachgewachsen ist und ein gutes Stück kaputter Spitzen gekappt wurde.
Daher verwende ich die Spülung ganz normal nach der Haarwäsche. Ich finde die Spülung, wie die meisten Nivea-Haarprodukte klasse, da sie gut pflegt, schön cremig duftet und sich gut ausspülen lässt. Dennoch finde ich sie für eine Volumen-Spülung etwas zu reichhaltig.
Sie darf wirklich nur in den Spitzen verwendet werden, sonst beschwert sie meine feinen Locken zu sehr.

Eher Pflege als Volumen, aber für zwischendurch dennoch eine super Spülung.


24.01.2019 02:35 Uhr
3 Auszeichnungen
Mit diesem Satz brachte mein Mitschüler in der 5. Klasse unsere gestrenge Französischlehrerin dazu, Tränen zu lachen. Er hatte oeufs (sprich: "öh") und yeux (sprich: "ijöh") verwechselt.

Diese kleine Anekdote nur als Amuse Gueule vorab.

Auf Französisch klingt zwar nicht alles besser, aber zumindest gleich schicker. So auch "Falten, Tränensäcke und Augenringe". Rides, Poches und Cernes klingen gleich nicht mehr ganz so dramatisch :)

Diese Augenpflege in Testgröße habe ich in meinem Weihnachtswichtelpaket erhalten und mich sehr gefreut, da meine Alterra Augencreme gerade alle war, und die Caffeine Solution von The Ordinary irgendwie nicht so ganz meinen Erwartungen gerecht wird.

Die Creme ist zart apricotfarben, und zieht sehr fix ein. Sie klebt und schmiert nicht, hinterlässt die Haut ganz zart, kriecht nicht ins Auge... sehr fein.

Ich habe keine sehr starken Falten um die Augen, nur Lachfältchen. Aber meine Augenpartie sieht gepflegt aus und fühlt sich zart an. Die Verträglichkeit ist sehr gut.

Ich denke ernsthaft über einen Kauf in Originalgröße nach.


24.01.2019 02:15 Uhr
1 Auszeichnungen
Dieses Rasiergel hat mich mal verpackungstechnisch angesprochen: Farbschema Indian Summer, Duft soll angeblich Ananas und Passionsfrucht, also Maracuja, sein.

Ich rieche beides nicht. Der fruchtige, sehr natürliche und leicht bittere Duft erinnert mich bei jeder Verwendung an eine andere Frucht - Papaya? Guave? Karambole? Blutorange? Mein letzter Eindruck war jetzt Physalis...

Naja jedenfalls ist das Gel hübsch korallfarben und schäumt ausreichend. Es reizt die Haut nicht. Mir kommt es vor, als seien andere Rasiergele, auch von Balea, etwas fester in der Konsistenz, aber funktionieren tut es allemal.


16.01.2019 01:40 Uhr
3 Auszeichnungen
Ich trage in der letzten Zeit mehr Lippenfarbe. Leider trocknen viele Lippenstifte und Glosse meine Lippen über den Tag aus. Von teuer (Chanel) bis günstig (Catrice) beobachte ich das. Frische Farbe auf den Lippen tut dem Gesamtbild des geschminkten Antlitzes aber gut, und daher greife ich nicht täglich zur echten Lippenfarbe, aber immer lieber zu a) Labello-Gloss, b) pinkfarbener Lippenbutter von RdeL Young oder diesem Lippenpflegestift mit pinkem Farbschimmer. Letzterer hat den Vorteil, dass er unterwegs praktischer ist als schmieriger, zum Auslaufen neigender Gloss oder Lippenbutter, wo man mit den Pfoten rein muss.
Der Himbeer-Stift ist nicht so stark pigmentiert, dass man ihn mit Spiegel auftragen muss, die Hülse ist schön schmal und geht nicht in der Tasche auf. Der Himbeergeschmack ist natürlich und nicht zu stark. Die Konsistenz ist schön fest und nicht schmierig, wie ich es bei Lippenpflege mag.
Apropos Pflege, die könnte minimal reichhaltiger sein, denn nachschmieren muss ich schon regelmäßig. Aber es ist auch wat frisch derzeit...
Übrigens hat der Stift offenbar extrem gute Lagereigenschaften - dieser hier ist glaube ich vier oder fünf Jahre schon in meiner Schublade (versiegelt) und ist weder komisch in der Konsistenz noch ranzig geworden.


1 - 10 von 252