RunaRunas Kosmetik-Kommentare

1 - 5 von 53
Runa vor 29 Tagen 1
9
Bewertung

Auf den richtig feinen Strich kommt es auch schon mal an
Dummerweise habe ich einen erst wenige Wochen alten schwarzen davon wohl irgendwie verlegt, ich finde ihn jedenfalls nicht mehr (aber gebe die Hoffnung nicht auf!). Das ist nicht nur allgemein, sondern auch deshalb schon sehr ärgerlich, weil so ein Teil für 9,85€ nicht gerade preiswert ist, ...

Den Micro Brow gibt es aktuell in 8 Farbnuancen. Ich nutze davon zur Zeit 2, nämlich den (MBP) 08-Black und den 04-Brunette. Wenn die denn mal „auf“ sind, würde ich vielleicht auch mal uni werden und zum 07-Espresso greifen.

Zu den Eigenschaften:
Ich finde den schon toll. Gerade auch in Kombination mit dem Gel ist das Ergebnis sehr gut und schön und es hält auch lange. Mit dem Stift an sich lässt sich sehr gut und auch sehr fein arbeiten. Er ist sehr weich, sehr pigmentiert, und auch die Farbabgabe ist gut. So kann man sehr gezielt und geradezu fast Härchen-weise vorgehen, mit agieren, wenn man es denn will. Und das geht insgesamt sehr fein, ohne besonders oder gar viel Druck auszuüben, um die Augenbrauen wie gewünscht zu definieren. Die Augenbrauen lassen sich damit auch gut „auffüllen“, wenn nötig, und wenn trotzdem mal was schief geht, lässt es sich im ersten Moment jedenfalls noch alles gut „korrigieren“.
An der Bürste gibt es auch nichts zu kritisieren. Sie arbeitet schon fein und ist an den Spitzen geradezu sogar weich, trotzdem aber in sich zusammen auch sehr stabil.

Mag ich diese Pencil wirklich sehr gerne, nicht allerdings deren Preis.

Wen es interessiert, der Hinweis:
Zusammen mit dem Eyebrow-Gel „Control-Freak“ gibt es die eine oder andere Nuance auch als Micro-Brow-Set für 13,45€ statt Einzelpreise zusammengerechnet für 16,70€.

Runa vor 29 Tagen
9.5
Bewertung

Rote Grütze auf Vanillepudding - III
Hier ist ganz eindeutig „Pfirsich“ drin!
Nicht irgendwie Pfirsich, sondern so einer, der richtig süß und saftig ist, einer von denen, wo man hofft, dass alle in der Schachtel so schmecken - es dann aber doch nicht tun, leider. Der Vorteil hierbei:
Dieser „eine Pfirsich“ bleibt, hält sich über die gesamt Duschdauer hinweg und ist so auch in den gesamten 300ml für sage und schreiben 0,50€ enthalten - wow!

(Letztens hatte ich mal so angemerkt, dass ich ja eher die Finger von so manchen Dingern lasse, um nämlich nicht zu ärgern über vielleicht das dafür ausgegebene Geld, wenn es denn auch nur eben diese 50 Cent wären für eine Dusche. Das nehme ich hier und an dieser Stelle ausdrücklich zurück!!!)

Zusammen mit einem Badeschwamm (https://www.cosmetio.de/Kosmetik/ebelin/badeschwamm - Danke an @Peanut für die Vorstellung letztens) wird die Dusche mit diesem Duschzeugs nämlich wirklich zu einem Verwöhnerlebnis, ja, wirklich, jedenfalls für mich!
Der Duft ist wegen der Pfirsichnote etwas anders und mildert das Beerige (sehr intensiv in der Cremeseife - Teil I) sehr ab. Die Dauer des Duftes ist deutlich geringer und genau auch weniger intensiv, hüllt z.B. den ganzen Raum nicht so sehr ein und er hält sich nach der Dusche auch nicht allzulange auf der Haut. Das macht aber nichts, denn dieser Duschmoment allein ist dafür schon Ersatz genug.
Die Konsistenz des Produktes ist optisch mehr glasig (wie ein Gel), vom Gefühl her aber bleibt es doch eher cremig. Mit dem Badeschwamm schäumt es sehr seeeehr fein auf, nicht zu viel, ganz sicher nicht zu wenig, genau richtig, so mag ich das sehr.

Nach der Dusche fühlt sich sich die Haut sehr weich und geschmeidig an, überhaupt nicht trocken, und auch nicht nach einer Creme „bettelnd“. Im Gegenteil, für die erste Zeit nämlich verzichte ich sogar auf ein Eincremen und ich glaube, dass man das sogar auch mal für den ganzen Tag könnte.

Mehr braucht man hier schon fast gar nicht mehr dazu zu sagen.

Laut Herstellerinformation ist und hat die Verwöhndusche:
- für empfindliche Haut geeignet
- pH-hautneutral
- vegan
- KEIN Mikroplastik
————————————————
passt so!

Runa vor 29 Tagen
8
Bewertung

Rote Grütze auf Vanillepudding - II
Hier aus der aktuellen LE „Sense Of Magic“ meine Eindrücke zum Duschpeeling, welches in führenden dm-Geschäften oder online erhältlich ist. Ich habe für die 200ml 1,25€ bezahlt, auf der Webseite ist ein Preis von 1,45€ angegeben.

Der Duft des Duschpeeling ist nicht mehr so intensiv, wie bei der Cremeseife. Die weiße Konsistenz des Produktes ist recht cremig und ergiebig zugleich. Auf der Haut merkt man sofort das sandige Gefühl beim verteilen und verreiben. Die Körnchen empfinde ich als gefühlt nicht mehr so ganz ganz fein und für ein Peeling dürfte es davon (Körnchen) für mein Verständnis durchaus ein paar mehr gegeben haben, ohne es gleich zum Sandpapier werden zu lassen.

Etwas belebter, angeregter fühlt sich die Haut dennoch an. Die Verträglichkeit geht wieder in Ordnung, gepflegt fühlt man sich danach schon.
Auch dieses Produkt ist laut Hersteller vegan, hat aber keine Hinweise mehr auf „No Aluminium-Salze“ und „No Mikroplastik“.

Als ein „Muss für mich“ sehe ich dieses Produkt jetzt nicht unbedingt an, ein Duschpeeling für den ganzen Körper hatte ich ehrlicherweise bisher aber auch noch nie benutzt. Annehmlich finde ich es wohl, mit etwas mehr „Sand“ sogar ganz besonders.

Runa vor 29 Tagen 2
8
Bewertung

Rote Grütze auf Vanillepudding - I
Optisch sieht diese Serie ja schon besonders auch farblich hübsch und ansprechend aus, dann der Preis von 0,65€ für 500ml, und zuletzt auch die Verführung hier, ziemlich zu testen, also gut. Ich habe im Drogeriemarkt dann also doch mal dran geschnuppert, und alles, war mir dazu sofort und und jede weitere Alternative in den Sinn kam, steht in der Überschrift - und das, was da steht, mag ich sehr sehr gerne (essen).

Es handelt sich um eine LE von Balea, die es wohl immer wieder mal so oder abgewandelt von Balea gibt und aktuell in jeweils führenden dm-Geschäften sowie online verfügbar ist.

Der Duft ist sowas von verflixt nah am Original des Eßbaren (s.o.), das ist schon bemerkenswert und mit verbundenen Augen kaum zu unterscheiden - man muss das also schon mögen, sehr fruchtig, frisch, leicht gedämpft durch die Vanille.
Schaum bildet sich ganz okay, die Hände fühlen sich anschließend glatt an, keine Irritationen, usw., und die Hände reinigen tut sie natürlich auch.

Laut Hersteller keine Aluminium-Salze, kein Mikroplastik, vegan.
Alles zusammen macht bei mir in Summe ein „ganz gut“!
1 Antwort

Runa vor 1 Monat
8.5
Bewertung

Im Großen und Ganzen auch okay
Die passende Ergänzung zum Shampoo (s. hier: https://www.cosmetio.de/Kosmetik/Langhaarmaedchen/shampoo-lovely-long) ist dieser Conditioner, und der hat erstmal alles, was das Shampoo auch hat: tolle Flasche, toller Duft, gute Konsistenz und, um es gleich vorweg zu nehmen: KEINE Silikone, KEIN Mikroplastik, vegan (auch hier dafür 0,5 Extrapunkte im Gesamt)!

Conditioner sind für mich nicht unbedingt A und O für die Haarpflege, mir geht es in erster Linie darum, nach einer Wäsche die Haare weich und gut kämmbar (Bürste) zu kriegen. Ja, und das macht, schafft dieser Conditioner hier denn auch. Die Haare werden auch nochmal wieder weicher und geschmeidiger und kriegen vielleicht auch einen Schub an Glanz wieder, ansonsten aber gibt es auch nicht viel mehr positives oder negatives zu berichten.

Auch hier arbeiten wieder, wie im Shampoo auch, die Wirkstoffe Mandelblüten-Extrakt, Argan-Öl und AnaGain (was gegen Haarausfall helfen soll).

Das Fläschchen für den gleichen Preis wie das Shampoo hat hier 50ml weniger an Inhalt - geht in Ordnung so, von einem Conditioner braucht es auch weniger!

1 - 5 von 53