RunaRunas Kosmetik-Kommentare

6 - 10 von 53
Runa vor 3 Monaten
8.5
Bewertung

Im Großen und Ganzen okay
Da man hier ja geradezu zum Probieren herausgefordert wird, habe ich das auch mal getan, nämlich gleich zu Beginn des Jahres mit diesem Shampoo hier (und dazu dem passenden Conditioner - eigener Kommentar).

Letztens hatte ich ja noch so irgendwo angemerkt, dass ich nicht unbedingt Freund dieser Drogeriemarken bin, hatte Langhaarmädchen aber bis zum Kauf Nö als solche gesehen, zumal die Produkte ja nun auch preislich schon etwas mehr abgehoben sind. Obwohl 50ml mehr an Inhalt, ist dieses Produkt hier immerhin schon mal ungleich teurer, als mein Standard-Shampoo „Dream Length“. Beiden gemeinsam scheint zumindest, das es um Länge, genauer gesagt um Haarlänge geht. Deshalb soll das hier aber nicht in einen Vergleich nach dem Motto „Höher, Schneller, Weiter“ ausarten, sondern sich (fast) allein auf das Produkt hier beziehen.

Das Fläschchen finde ich schon mal sehr gelungen, da kann man ja fast schon gar nicht mehr widerstehen, es ist schön griffig und sehr einfach beim Waschen zu handhaben. Das Shampoo selber hat eine sehr schön flüssige Konsistenz, die auf der Hand nicht gleich zerfließt und runterläuft, trotzdem aber so flüssig ist, dass es sich herrlich verteilen lässt. Und dann ... der Duft: *hammer*granate*umwerfend* - Wasser abdrehen und genießen (ich zumindest). Um es gleich zu sagen, es ist immer wieder schön, aber sooooooo langanhaltend ist er leider nicht.

Bei meinen normalen und nur leicht fettigen Haaren schäumt das Shampoo ordentlich gut auf, wird meiner Meinung nach aber nicht so „cremig-dicht“ wie ... (Mist, jetzt fange ich doch an zu vergleichen) ... ich das sonst kenne. Dafür geht das Ausspülen dann aber auch wieder etwas einfacher und schneller. Ganz unabhängig davon bezeichne ich die Reinigungswirkung als gut.

Was ich nach der Haarwäsche dann aber schon vermisse, ist das komplett seidig weiche Gefühl. Dennoch fühlt es sich gepflegt und mit Volumen versehen an, nicht stumpf, aber auch nicht superglatt.

Kann sein, dass ein paar andere Dinge (wichtige Vorteile) dafür mit verantwortlich sind, denn an Bord sind KEINE Silkone, KEIN Mikroplastik und das Produkt ist vegan (gibt auf jeden Fall 0,5 Extrapunkt in der Gesamtbewertung)

Insgesamt zufrieden bin ich mit den Ergebnissen schon, etwas unentschlossen bleibe ich trotzdem - beklagen kann und will ich mich allerdings auch nicht!

Runa vor 3 Monaten
8.5
Bewertung

Wunderschöne „Buntstifte“
Buntstifte habe ich schon als kleines Mädchen sehr gemocht und das hat bis heute seine Fortsetzung gefunden. Und auch da ist man im NYX-Angebot geradezu paradiesisch aufgehoben, wen wundert es noch?! Allein aus der „Suede Matte“ - Reihe werden aktuell 72 Farben angeboten - fast unvorstellbar, wo da die Nuancen liegen (sollen).

Letztes Jahr im Herbst bin ich wegen der allgemein und auch besonderen glanzlosen Zeiten verstärkt auf „Matte“ umgestiegen, auch was Lippenstift und alles so in der Richtung angeht. Für die Konturen, als (verstärkende) Grundlage oder aber auch mal einfach nur so, solo, habe ich mir zunächst diese Lipliner dazu ausgesucht, denn:

Die Lipliner aus dieser Reihe finde ich sehr sehr smooth, samtig weich und superstark pigmentiert. Dadurch haben sie so auch eine tolle, hohe Deckkraft. Auftragen lassen sie sich total einfach. Gut angespitzt lässt sich auch damit fein arbeiten. Aufpassen sollte man dabei allerdings schon etwas, weil sie nämlich auch zum schmieren neigen, wenn man sich mal wieder vermalt oder zu dick aufträgt. Die Haltbarkeit geht nicht verloren und halte ich auch für respektabel ordentlich. Das Tragegefühl ist auch voll in Ordnung und nicht klebrig oder sonst wie unangenehm.

Das diese Stifte so sehr, fast sogar cremig weich sind, hat allerdings auch seinen Nachteil, denn Vorsicht beim Anspitzen und: Schon gar nicht fallen lassen, denn da neigen sie schnell dazu, zwar nicht äußerlich, aber im Kern abzubrechen.
Eine kleine Rolle dabei mag vielleicht auch der Anspitzer spielen, denn die ersten Male hatte ich einen „alten“ von ARTDECO benutzt, und da ging das Anspitzen regelmäßig schief, ich vermute mal, weil der Spitzwinkel zu groß (stumpf) war. Mit dem von ... sinnigerweise ... NYX hingegen scheint das überhaupt kein Problem, der hat auch einen viel flacheren Spitzwinkel. Aber auch dabei gilt, so gut wie kaum oder eben nur minimalst nachdrücken beim Drehen bitte!


Aktuelle Farben sind:

SMLL23 - Club Hopper
*haha*, der ist wirklich toll, hat einen Touch in Richtung Pflaume (Dunkelviolett), so schön, dass schon fast zu schade, da noch was anderes nebenher zu nutzen.

In Kombinationen mit Lippenstift/-glosses
SMLL07 - Sandstorm
SMLL47 - Leon
SMLL29 - São Paulo
SMLL 08 - Pink Lust

(Beschreibungen s. Bilder!)

Runa vor 3 Monaten 1

Blue Eyes (SL12 - Azure)
Erhältlich ist dieser Eyeliner in aktuell wohl 14 Farbtönen, die leider aber wohl nicht auch überall so angeboten werden. Für mich kommt zunächst aber ohnehin auch (fast) nur dieser „Azure“ in Frage. Ich wollte etwas Blaues für die Wasserlinien und da kam mir diese für mich sehr schöne Farbe genau richtig.

Mit einer Ausnahme sind die Eigenschaften des Eyeliners für meine Begriffe gut, nur diese Wasserfestigkeit kann ich nur eingeschränkt bestätigen, leider. Das merkt man schon gleich daran, dass man das Produkt zumindest gleich und frisch nach dem Auftragen auch noch mal wieder ziemlich gut wegwischen kann, falls es denn mal schief gegangen ist. Mit etwas Zeit allerdings ist das dann schon wieder anders, wobei das Aufgetragene (wohl der Cremigkeit wegen) nie so ganz trocken wird, auf der Wasserlinie sowieso. Der Vorteil dabei ist dann allerdings auch wieder, dass nichts trocken und spröde wird, was so gesehen auch ein angenehmes und elastisches Tragegefühl vermittelt.

Die anderen Attribute stimmen aber schon:
Der Eyeliner ist super weich, cremig, gut pigmentiert, gibt auch auf der Wasserlinie gut und genug Farbe ab und schmiert nicht, ohne wischen jedenfalls. Der Schimmer- Effekt ist zauberhaft, toll. So gesehen ist das also auch schon etwas für elegantere Auftritte, wenn man will.

Die Haltbarkeit an sich geht für mich dabei ebenfalls in Ordnung. Nicht wasserfest zu sein, gibt einen Punktabzug in der B-Note, denn allgemein mag ich wasserfeste Eyeliner einschl. Kajal eh nicht, was leicht drauf geht, muss auch wieder leicht runter gehen!



Inhaltsstoffe (INCI) - Azure:
Cyclopentasiloxane, Isododecane, Synthetic Wax, Polybutene, Silica, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Polyethylene Terephthalate, Hydrogenated Cottonseed Oil, Ceresin, Ozokerite, Microcrystalline Wax / Cera Microcristallina / Cire Microcristalline, Tocopherol, Tin Oxide, Polyurethane-11, Ascorbyl Palmitate, Phenoxyethanol. MAY CONTAIN/PEUT CONTENIR (+/-): Mica, Titanium Dioxide (CI 77891), Blue 1 Lake (CI 42090), Aluminum Powder (CI 77000).
2 Antworten

Runa vor 3 Monaten 2
8.5
Bewertung

Fast was für ...
... Parfumo.

„Neues Parfum?“
„Nicht wirklich, ist was fürs Haar!“ war die Antwort meiner so frisch und blumig duftenden Freundin, die mit offenem Haar ein paar Schritte vor mir ging.

Für einen Preis von gerade mal 4€ muss ich schon sagen, dass das nicht schlecht und auch mehr als nur „nett“ ist, allein, wenn es um den Duft allgemein und die Haltbarkeit geht.
So etwas wie eine Parfum-Betrachtung mache ich hier jetzt aber nicht (ist ja schließlich nicht Parfumo hier). Dieses Haar Parfum zeigt für den Preis allerdings schon erstaunlich eindrucksvoll, was für wenig Geld an Duft und Haltbarkeit machbar ist. Es belastet mein Haar nicht, verklebt nicht, irgendeine Pflegewirkung oder andere positive oder negative Eigenschaft kann ich aber auch nicht weiter erkennen.

Ich hab’s mir zugelegt für so Momente oder Tage, wo ich mal nicht weiß, welches Parfum. Oder eben einfach nur so, gerade nach der Haarwäsche (aufs trockene Haar dann natürlich) und sonst nichts weiter für den Tag. Und genau dafür ist’s ein dufter Parfum-„Ersatz“, wobei 3 bis 4 Sprüher mit ausreichend Distanz reichen.

Runa vor 3 Monaten 4
9
Bewertung

Wenn es etwas mehr sein darf
Zum „Slim Eye Pencil“, also dem Eyeliner für den täglichen Bedarf, dazu hatte ich ja schon mal geschrieben! Manchmal aber gibt es da so die Momente, da will man mehr, vielleicht etwas mehr auffallen oder auffallend, etwas mehr Glamour, oder sogar etwas ganz anders im Style generell.

Zu Silvester hatte ich mir dazu diesen Metallic Eyeliner in der Variante 06 „Black Metal“ ausgesucht. Insgesamt gibt es aktuell 6 Farben, neben dem hier dann nämlich auch noch die Varianten in „Copper, Gold, Gunmetal, Rose Gold, Silver“.

Der Eyeliner ist sehr weich und sehr cremig und eignet sich damit meiner Meinung nach auch besonders gut zum „Smudgen“ oder eben für ... genau: „Smokey Eyes“.
Die Pigmentierung ist sehr gut, hoch, und vielleicht nicht beim ersten feinen, dann doch aber beim zweiten und dritten nebeneinander liegenden Strich funkelt, blinzelt es dann auch leicht und dezent metallic, aber keineswegs übertrieben.
Ausgewiesen ist der Eyeliner als wasserfest, trotzdem aber lässt er sich in den ersten Momenten noch halbwegs gut wieder ziemlich wegwischen, noch viel besser so aber auch für eine kurze Weile gut verwischen (verblenden) - prima, wenn man Richtung „Smokey Eyes“ will, zum Beispiel.
Und wenn er dann gefühlt erstmal gut durchgetrocknet ist, wird er sogar auch ziemlich wischest, wenn man nicht gleich in dicken Schichten aufgetragen hat. Das ist aber auch nicht nötig, denn die Deckkraft ist schon sehr hoch, und das sogar ohne irgendwie Druck beim Auftragen auszuüben.
Die Haltbarkeit geht auch voll in Ordnung und das Entfernen mit einem üblichen AMU-Entferner wird auch nicht zum Problem.

Mit Rose Gold und Silver liebäugel ich noch - immerhin liegt der Anschaffungspreis für einen Stift bei fast 8€.
2 Antworten

6 - 10 von 53