HasiHasis Kosmetik-Kommentare

1 - 5 von 127
Hasi vor 7 Monaten
10
Bewertung

der wandelbare Lack
In der Arbeit treffe ich mich immer mit einer Kollegin draußen zum Dampfen.
Einmal bewunderte ich ihre stets supergepflegten Nägel.
Keine Kunstnägel, ihre eigenen. Kurz, leicht ovale Form, und immer den perfekten French Manicure-Look:
Rosa Nagelbett, schneeweißer Nagelrand, und darüber ein schöner Glanz.
Ich war überrascht, als sie mir sagte, dass das nur ein Klarlack wäre: „Diamond White“ von Rival de Loop, und natürlich führte mein nächster Weg zu Rossmann.

„Diamond White“ enthält Diamantpulver für einen schönen gleichmäßigen Glanz und optische Aufhellung.
Der Lack ist vegan, lässt sich mit dem tollen Pinsel super auftragen, trocknet sehr schnell und lässt sich auch einfach entfernen.

Sein Geheimnis jedoch ist, dass er zwar in Innenräumen aussieht wie ein normaler Klarlack, aber sobald frau ihre Hände ins Tageslicht trägt, verwandelt er sich in diesen tollen French Nails-Look. Ich weiß nicht, ob's am UV-Gehalt im Licht liegt, aber je intensiver das Licht ist, desto stärker kommt der French Nails-Effekt hervor. Desto rosaner leuchtet das Nagelbett, desto weißer strahlt der Nagelrand.

Ich bin so begeistert, dass ich alle anderen Lacke verbannt habe und seit letztem Sommer nur noch „Diamond White“ trage. Meine Fotos sind leider nichts geworden, waren total verschwommen, aber ich versuche es demnächst nochmal und dann gibt's hoffentlich was zu sehen ;)

Ganz klare Empfehlung!

Erhältlich bei Rossmann, 8 ml für 1,99 Euro
7 Antworten

Hasi vor 3 Jahren 10
10
Bewertung

Manchmal muss man viele Frösche küssen, um den richtigen Prinz zu finden
Aufmerksam wurde ich auf die Deos von Wolkenseifen schon vor längerer Zeit durch Alianas Kommentar, hatte die Deos auf der Merkliste, dann auf der Wunschliste, wieder runter, wieder rauf, wieder runter. War auch mehrmals auf der Seite von Wolkenseifen, hatte den Einkaufswagen beladen… und dann doch wieder geleert. Zu skeptisch war ich für eine Blindbestellung.
Und dann habe ich vor einer Woche doch zugeschlagen, weil ich von meinen bisherigen Deos mehr und mehr enttäuscht bin. Entweder ist die Wirkung nicht so befriedigend, oder ich kann den Duft mittlerweile nicht mehr ertragen (Sebamed). Bestellt habe ich „Perfect Day“ und „Sensitiv Body“ (geruchsneutral). Zwei Tage später war die Bestellung schon da und so konnte ich „Perfect Day“ schon mehrere Tage testen.

Sowas wie dieses Deo habe ich noch NIE erlebt!

Nicht die geringste Geruchsbildung! Auch durchgeschwitzt nach einem stressigen Arbeitstag, oder einem verfrühten Sommerwochenende wie das letzte, mit 28 Grad, riechen die Achseln wie nach dem Duschen und frisch aufgetragenem Deo. Auch das Shirt riecht abends in der Achselgegend nur dezent nach dem Duft von „Perfect Day“, Nivea-ähnlich.
Mein Schlamper-Shirt hatte ich zuhause mehrere Tage an. Testweise. Normalerweise würde die Achselgegend schon längst „mäuseln“, aber sie riecht immer noch nur nach dem Deo-Duft.

Ich bin total geflasht und sowas von begeistert!

Wenn ich mir die Inhaltsstoffe anschaue, kann diese Wunderwirkung nur am Sodium-Bicarbonat liegen: Natron.
Ich kenne die vielseitige Einsatzmöglichkeit und Wunderwirkung von Natron von früher, hatte immer wieder mal Kaiser-Natron im Haus. Der Packung liegt immer eine kleine Broschüre mit tollen Tipps bei. Unter anderem kann man es auch als Deo anwenden, was ich aber nie getestet habe. Ich mag nicht gerne rumpantschen oder selber was anrühren. Schade eigentlich, denn dann wäre sicher schon eher die Erleuchtung über mich gekommen.
Dafür habe ich jetzt die kleinen Döschen. Und wenn ich sehe, wie wenig ich brauche, dann komme ich sicher sehr, sehr lange damit aus, und somit sind die 5,50 € ein Klacks, trotz Versandkosten, die noch draufkommen.
Ich nehme nur einen hauchdünnen Film von der Creme ab, gerade so, dass die Spitze des Zeigefingers so aussieht, als wäre ich damit einmal zum Farbtest über ein Lidschattenpfännchen gefahren. Also höchstens Stecknadelkopfgröße. Beim Verreiben bekommt die Creme eine pudrige Konsistenz, weißelt im ersten Moment etwas, lässt sich aber rückstandslos einreiben. (Wenn die Achsel weiß bleibt, war es zu viel Produkt!) Auch in der Kleidung sind keine Rückstände auszumachen. Nicht mal in dem Shirt, dass ich testweise mehrere Tage hintereinander getragen habe.

Die Deo-Creme verhindert nicht das Schwitzen, verklebt also nicht die Poren, wie es die schädlichen Aluminium-Deos tun, aber unterbindet den Geruch, der entsteht, wenn Bakterien den Schweiß zersetzen.

Ich wünschte nur, ich wäre schon viel früher drauf gekommen, dass hätte mir viel Geld, Ärger und Enttäuschung erspart. Aber ab jetzt kommt mir nichts anderes mehr ins Haus und unter die Achseln!
13 Antworten

Hasi vor 3 Jahren
7
Bewertung

Spieglein, Spieglein....
"Spieglein, Spieglein an der Wand,
wer ist der schönste Lipgloss im Land?"

"Ihr, von Clarins,
Ihr seid der Schönste hier.
Aber der Glitzer-Gloss von Biocura,
hinter dem grünen Rasen,
bei dem weißen Hasen,
ist noch tausend Mal schöner als Ihr!"

Was habe ich mich auf diesen Lipgloss gefreut! Und war dann doch ziemlich schnell ernüchtert.

Der Cocooning-Applikator ist zwar der absolute Traum und das Auftragen mit ihm eine wahre Freude - suuuuperschönes edles Gefühl - aber die Konsistenz des Gloss' ist mir persönlich immer noch zu klebrig und ich habe wieder das Gefühl des Überdieränderverlaufens und der Feuchte in den Mundwinkeln, wie ich das immer bei Glossen habe bzw. hatte (Biocura ist die Ausnahme), selbst wenn ich ganz wenig auftrage.

Die Goldpartikel sind recht hübsch, Geruch und Geschmack sind gut und nerven nicht, aber wenn der Gloss sich abträgt, dann spannen und kribbeln meine Lippen. Also lässt für mich auch die Pflegewirkung zu wünschen übrig.

Clarins ja schon 'ne Hausnummer und der Preis erst recht (hatte zum Glück einen Gutschein und die 20 % Aktion), aber da bleibe ich lieber bei meinem billigen Lipgloss von Biocura, der alle Anforderungen und Erwartungen zu 100 % befriedigt.

10 ml Inhalt liegen bei 25,99 €, im Netz bei einzelnen Anbietern auch etwas günstiger zu finden.
Es gibt jetzt noch weitere Farben und Geschmacksrichtungen im Angebot:
04 "Candy", 05 "Tangerine" (sehr schöner Farbton!), 06 "Mint" und eben der gerade beschriebene 07 "Honey Glam".

Hauptaktivstoffe:
Haselnussöl: pflegt, lässt die Lippen voller wirken und macht sie geschmeidig.
Bio Jojoba-Öl: pflegt, spendet seidigen Glanz, sorgt für Wohlgefühl und betont die Lippen.
Mirabellen-Öl (für den Farbton honey): bewahrt die Feuchtigkeit der Haut, macht sie geschmeidig und seidig glänzend.
Himbeer-Öl (für den Farbton raspberry) : pflegt die Lippen und schützt sie dank anti-oxidativer Eigenschaften vor frühzeitiger Hautalterung.
2 Antworten

Hasi vor 3 Jahren
9
Bewertung

Erdbeerlimes und Wassermelone-Kaugummi
Die smoothige Konsistenz und die knallrote Farbe lassen mich sofort an Erdbeerlimes denken, der Duft eher an einen Kaugummi mit Wassermelonen-Geschmack, den es früher mal gab. Also nicht richtig Melonen-Gurken-fruchtig sondern künstlich behaftet, aber ich find's trotzdem - oder gerade deswegen - richtig geil!
Im Gegensatz zur Bodylotion, die mich nicht so überzeugen konnte.

Die Duschcreme ist sehr ergiebig, schäumt gut auf, lässt sich ruckzuck abwaschen, geht (bei mir) auch für die Haare, hinterlässt (ich staune gerade) superglatte, weiche Haut, aber (leider) keinen Duft.

Die Bodylotion bekommt meine Püppi, die Duschcreme behalte ich selbst. :)
1 Antwort

Hasi vor 3 Jahren
10
Bewertung

Eistee gefällig?
Kommt etwas zäher aus der Flasche, lässt sich aber super verteilen und auch wieder abwaschen.
Und riecht einfach unglaublich lecker nach Lipton Eistee. Oder wie die Haribo Pfirsiche.
Lecker, lecker, lecker!

Auch nach dem Trocknen bleibt ein lieblich-fruchtiger Hauch auf der Haut zurück.
Die Pflege ist top, die Haut streichelweich und elastisch.

Bei dem unerträglich heißen Wetter in Pfirsich-Eistee baden bzw. mit ihm duschen ist genau das Richtige!
3 Antworten

1 - 5 von 127