SaniSanis Kosmetik-Kommentare

1 - 5 von 48
Sani vor 12 Tagen 2
10
Bewertung

Leichte Sonnenpflege
Die Effaclar-Reihe wurde mir mal in einer Apotheke empfohlen, weil ich dort von meinen Hautproblemchen berichtet hatte. Ich habe einige Cremes dieser Reihe, nehme allerdings derzeit eine andere Creme vom Hautarzt. Da diese aber keinen LSF hat, trage ich zusätzlich einen auf.

Dieser hier ist sehr leicht und ich hoffe, dass er meine Haut zusätzlich unterstützt. Unter dem Make-up lässt sich diese Creme super verwenden. Die Haut wird nicht zusätzlich gereizt und fühlt sich gut an.

ich finde es auch gut, dass die Creme auf der Haut nicht weiß aussieht, wie man es manchmal von anderen Cremes mit LSF kennt. Sie sieht ganz natürlich aus.

Laut dem Hersteller soll die Creme übrigens Entzündungen mindern und Pickelmale vorbeugen.
1 Antwort

Sani vor 12 Tagen 2
7.5
Bewertung

Trockene Haut, Brennen und Reizungen
Da sich meine Hautprobleme immer mal in eine andere Richtung vermehren, soll ich aktuell vom Hautarzt aus diese Creme für den Tag verwenden. Nachts nehme ich etwas verschreibungspflichtiges, was dafür sorgen soll, dass sich die oberste Hautschicht abschält. Tagsüber dann diese zur Ergänzung. Sie enthält eine Fruchtsäure (u.a. Glycolsäure). Diese AHA-Säure soll den Hautstoffwechsel unterstützen und eigentlich Falten lindern und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Bei mir soll sie die Hornschicht abtragen und so die Verstopfung von Poren und die Entstehung von Pickeln vermeiden.

Sie ist von der Konsistenz her sehr angenehm und lässt sich auch gut unter dem Make-up tragen. Der Geruch ist ebenfalls sehr schön. Allerdings brennt sie von Zeit zu Zeit beim Auftragen sehr auf meiner Haut und dann fängt die Haut an, sich um den Mund herum zu schuppen. Das ist sehr unangenehm, aber mittlerweile halte ich schon ein Jahre lang durch und nehme sie fleißig weiter. Wenn es zu schlimm wird, kann man auch die Nachtcreme nehmen. Die habe ich ebenfalls. Sie ist reichhaltiger. Man muss sie aber gut einwirken lassen, ehe man Make-up aufträgt.

Eine Zeitlang wurde meine Haut deutlich besser. Das kann aber auch an der zweiten Creme liegen, die ich nachts auftragen soll. Mittlerweile wird es wieder schlechter und ich beginne erneut zu verzweifeln.

Ich mache 3 Kreuze, wenn die Behandlung irgendwann mal abgeschlossen ist und ich wieder eine normale Creme tragen darf, die nicht brennt.

An für sich ist es aber sicherlich eine gute Creme. Meine Haut ist vermutlich einfach aktuell nicht robust genug.

Sani vor 81 Tagen 1

Nur eine teure Sonnencreme
Im letzten Jahr war dieses Produkt mega gehyped und quasi überall vergriffen. Wenn man es mal irgendwo entdeckt hatte, war es meist sündhaft teuer. So habe ich mich nicht hinreisen lassen. Da ich Make-up mit Lichtschutz allerdings sehr gerne trage und mir mein "Your Skin But Better™ - CC+ Cream Oil-Free Matte SPF 40" manchmal sogar zu deckend ist, habe ich dieses Jahr erneut nach dem Tinted Moisturizer von Origins gesucht. Auf Douglas bin ich fündig geworden und fand den Preis da ganz angemessen (27,99€). Mittlerweile ist es übrigens wieder ausverkauft.
Ich finde Duft und Konsistenz sehr angenehm. Einen SPF von 40 finde ich ebenfalls super. Allerdings finde ich die Tönung ziemlich dürftig. Ich hatte einst ein ähnliches Produkt von Estee Lauder ("Day Wear - Multi-Protection Anti-Oxidant Sheer Tint Release Moisturizer SPF 15"). Dieses hat meiner Meinung nach besser als Make-up funktioniert, hat aber nur einen SPF von 15, was mir persönlich zu wenig ist.

Fazit: Als Sonnenpflege ganz toll, als Make-up nicht sonderlich deckend. Es soll ja auch gar kein Make-up ersetzen. Allerdings haben das manche YouTuber so gesehen. Als getönte Tagespflege hinterlässt es einen tollen Glow und sieht auch nicht zu speckig aus, wie so manche richtige Sonnencreme. Duft und Konsistenz sind wie gesagt richtig toll. Aber für den Preis finde ich das ganze Produkt irgendwie nicht toll genug. Unreinheiten bekommt man nicht abgedeckt.

Wer aber eine richtig schöne Haut hat, ist damit sicherlich sehr zufrieden. Ansonsten wäre es vielleicht eine Variante, eine Puderfoundation über der Creme aufzutragen.

Sani vor 7 Monaten 1

Oh wow, der Duft
Neben Hello Body ist vermutlich Pomelo+Co eine der gehyptesten Marken derzeit. Ich habe mich für die Maske entschieden, die ich etwas günstiger über die Pomelo-Website gekauft habe. Ebenfalls von dieser Marke habe ich das Texture Spray allerdings günstig auf einer Kleidertauschplattform erworben.

Zur Maske: Es wird empfohlen sie vor der Anwendung in den Kühlschrank zu legen, damit sie nicht so flüssig ist. Bei meinem Kühlschrank (eingestellt auf 3 Grad) sind 10 Minuten allerdings zu lang. Zu dieser Jahreszeit liegt meine Maske auf der Fensterbank und ist auch dort etwas gekühlt.

Man nimmt eine kleine Menge und verteilt sie im trockenen (!) Haar und lässt sich dann einwirken. Ich wickel ein Handtuch um meine Haare und mache in der Einwirkzeit Sport, trage noch eine Maske auf, räume auf o.ä. Nach der Einwirkzeit wäscht man die Haare. Ich nutze eine Haarseife, die das Öl recht gut aus den Haaren bekommt. Danach nutze ich keine weiter Maske oder Spülung oder so.

Ich finde, dass es einen großen Vorteil hat, wenn man nicht unter der Dusche 10 Minuten rumstehen muss, um eine Maske einwirken zu lassen. Von daher finde ich diese Variante echt klasse. Der Preis ist recht hoch, aber eine Packung hält für 10 Anwendungen. Natürlich rechtfertigt das den Preis nicht.

Der Duft der Maske ist vanillig und wirklich toll. Die Inhaltsstoffe sind natürlich. Theoretisch kann man sich aber auch einfach Cocosöl in die Haare schmieren und kommt vllt. sogar zu einem ähnlichen Ergebnis.

Die Haare sind nach dem Waschen und Trocknen weich und glänzen.
1 Antwort

Sani vor 7 Monaten 2

Absoluter Zwiespalt
Von dieser Marke und ihren Rabattcodes wird man tagtäglich in so hoher Frequenz bombardiert, dass man nicht umhin kommt, selber mal etwas testen zu wollen. Denn angeblich sollen die Produkte ja ganz toll sein. Ich habe mich für dieses Produkt entschieden, weil es etwas ist, was ich definitiv aufbrauchen kann. Allerdings habe ich es zugegebener Maßen nicht für 30€ bei Hello Body selbst gekauft, sondern ziemlich günstig auf einer sehr bekannten Kleidertauschplattform. Natürlich neu und mit Siegel.

Nun zum Produkt:

Pro:
- toller Duft
- natürliche Inhaltsstoffe
- sehr ergiebig
- gut verträglich
- löst Make-up
- Haut wird nicht ausgetrocknet

Contra:
- sehr ölig und geht mit Wasser nicht ab (man hat eine Schicht wie Butter auf dem Gesicht)
- hoher Anschaffungspreis

Ich nehme eine kleine (wirklich kleine!) Menge und verteile sie zwischen meinen Händen und schmiere es mir dann ins Gesicht. Es schmilzt nicht wie beschrieben, aber das Make-up löst sich auf. Da es mit Wasser nicht abgeht, nehme ich den "Der original Make Up Radierer" und damit geht das Öl und das Make-up ganz gut runter. Danach fühlt sich die Haut sauber an. Trotzdem nehme ich im Anschluss noch ein Reinigungsgel und reinige nach (Hello Body empfiehlt einen Toner).

Nun habe ich wirklich ein Problem. Auf der einen Seite finde ich dieses völlig überteuerte Produkt irgendwie unpraktisch. Auf der anderen Seite freue ich mich jeden Abend darauf, es zu verwenden, weil ich den Duft einfach liebe und meine Haut es so gut verträgt.

Vermutlich wird mich dieser Pot noch eine ganze Weile begleiten, weil es wirklich sehr ergiebig ist. Ob ich es nachkaufen würde oder empfehlen kann, kann ich so pauschal einfach nicht sagen, obwohl ich es nun schon gut einen Monat verwende.

Vermutlich muss das wirklich jeder selbst für sich ausprobieren.

Update: Inzwischen habe ich es einfach entsorgt. Es gibt doch deutlich besseres.
1 Antwort

1 - 5 von 48