Forum-Suche
Übersicht Körperpflege
Feste Seife für Körper und Haare ohne Duftstoffe
Feste Seife für Körper und Haare ohne Duftstoffe vor 3 Monaten

Hallo,

ich versuche derzeit Handseife sowie Shampoo und Duschgel in meinem Haushalt durch feste, unparfümierte Seifen auszutauschen.


Wichtig ist mir dabei eine möglichst schonende Reinigung. Auf "zu stark" reinigende Shampoos und Duschgels reagiere ich nicht gut. Meine Haare werden strohig, meine Haut trocken. 


Zudem suche ich eben nach Seifen ohne Duftstoffe. Für den Körper habe ich eine Seife von Outdoor Freakz gefunden. Allerdings haben die kein Shampoo im Programm.

Oder braucht es vielleicht gar kein separates Shampoo? Gibt es eine besonders pflegende Seife ohne Duftstoffe, die ich womöglich sogar für alles verwenden kann? Also, mir ist klar, dass ich jede Seife für alles nutzen könnte. Die Frage ist nur ob es eine Art feste Seife gibt, die egal ob für Haut oder Haare hervorragend pflegt - und nicht parfümiert ist.


Möglichst wenige und falls möglich natürliche Inhaltsstoffe sind super. Achja... und ich suche einfache Basics, kein abgefahrenes, teures Luxuskram. Günstig, simpel, schonend und unparfümiert. Das reicht Smile

Über hilfereiche Tipps würde ich mich sehr freuen.

vor 3 Monaten

Wie lang ist denn dein Haar? Bei sehr kurzem Haar nimm einfach deine normale Seife, bei längerem Haar und kalkigem Wasser brauchst du eine saure Spülung (1EL Essig oder Zitronensaft auf 1l Wasser reicht für üppiges langes Haar).

Seifenmanufakturen, die naturnahe Seifen herstellen, gibt es viele. Eine habe ich heute hier rezensiert (Ziegenmilchseife), leider haben die keinen Online-Shop https://www.rhoener-seifenwerk...
Für die weitere Suche hilft der Begriff „Naturseife“.

Falls normale Seife nicht funktioniert, gibt es auch Haarseife, die eine andere Ölzusammensetzung hat. Eine passende Haarseife zu finden, bedeutet oft viel auszuprobieren. Ich kenn aber eine ganze Reihe Leute, die mit ihrer Hand-Gesichts-Körperseife auch auf dem Kopf zurecht kommen.

Ich persönlich mag es, wenn Seifen ca. 10% Laugenunterschuss haben. Dann brauche ich Körper und Hände nicht einzucremen.

Nachtrag: Outdoor Freakz macht einen guten Eindruck!

vor 3 Monaten

Ich habe eher kurze Haare Haare. Ein klein wenig kannst du einen Eindruck davon auf meinem Profilbild bekommen.

Ich habe nur einmal ein festes Shampoo ausprobiert, aber dessen Reinigungswirkung war mir zu stark. Ich suche quasi eine Seife, die nicht zu stark entfettet. Ich habe derzeit ein Balea Shampoo, was ich hierfür ziemlich ideal finde. Die Haare sind nach dem Waschen sauber, aber nicht trocken. 

"Falls normale Seife nicht funktioniert, gibt es auch Haarseife, die eine andere Ölzusammensetzung hat."

Das ist ja ein Teil meiner Frage, ob ich nicht auch eine normale Seife für mein tendenziell trockenes, feines Haar nutzen kann oder ob es eben diese spezielle Ölzusammensetzung braucht? Ich denke mir in der Theorie, das eine rückfettende/pflegende Seife auch meine Haare reinigen sollte, ohne sie auszutrocken. Ob das allerdings in der Praxis klappt und das auch noch ohne sie zu beschweren? 

Wie gut würde sich hier eine Alepposeife von beispielsweise Savon de Marseille für alles (Körper, Haare, Hände etc.) eignen?

"Eine habe ich heute hier rezensiert (Ziegenmilchseife), leider haben die keinen Online-Shop www.rhoener-seifenwerk..."

Danke für den Tipp, aber ich sollte es schon bei Amazon, Ebay oder vor Ort bekommen können. Prinzipiell fände ich sowas wie die Seifen von Outdoor Freakz schon gut. Da ist halt echt nur das Allernötigste enthalten und die Preise sind noch recht human. Ich weiß nur nicht, ob die auch für die Haare gut geeignet sind. 

Falls es weniger ratsam ist für die optimale Pflege eine Seife für Körper UND Haare zu benutzen, könnte es schwierig werden. Lokal habe ich kein einziges, unparfümiertes, festes Shampoo gefunden und bei Amazon nur zwei - und die sind auch recht teuer. Das ist mit einer der Gründe, wieso ich nun hier die Frage poste. Würde es da eine gute und günstige Auswahl geben, hätte ich es einfach gekauft und probiert. 

"Ich persönlich mag es, wenn Seifen ca. 10% Laugenunterschuss haben. Dann brauche ich Körper und Hände nicht einzucremen."

Da fange ich nun leider schon an, nur Bahnhof zu verstehen Very Happy. Wie finde ich denn heraus, ob und wenn ja wieviel Laugenunterschuss eine Seife hat? Klingt aber ja potentiell nach etwas, wie ich es suche. Reinigend, aber nicht austrocknend. Nur ob das dann auch nur für das Haar geht?

Wichtig: Die Seife darf mein Haar eben nicht austrocknen, damit es nicht zu strohig wird. Sie darf es aber auch nicht beschweren, weil mein dünnes Haar sonst schrecklich aussieht. 

vor 3 Monaten

Aaaalso: Shampoo-Bars sind normales Shampoo ohne Wasser (und wie bei flüssigem Shampoo gibt s bessere und schlechtere). Der ökologische Nutzen ist minimal - beim Herstellungsprozess, Transport usw. spielt das bisschen Wasser nur eine untergeordnete Rolle beim gesamten ökologischen Fußabdruck. 

Du kannst ohen Schaden deine normale Seife für das Haar benutzen. Sicherheitshalber kannst du ja einen Becher mit einem Spritzer Zitronensaft mit in die Dusche nehmen (am Ende des Duschens mit warmem Wasser auffüllen und über den Kopf gießen). Wenn dir das Ergebnis nicht gefällt, kannst du nach spezieller Haarseife suchen oder etwas anderes nehmen, es entsteht kein dauerhafter Schaden.

Jetzt ein klitzekleines bisschen Chemie: Seife entsteht, wenn Fett/Öl mit einer starken Lauge (Natron- oder Kalilauge) reagiert. Dabei entsteht Glycerin und verseifte Fettsäuren, die eigentliche Seife. Es gibt im Wesentlichen zwei Verfahren: Das Fett mit einem Laugenüberschus vollständig verseifen und dann die restliche Lauge, unverseifbare Bestandteile und das Glycerin auswaschen, beide Arbeitschritte bei Siedetemperatur (Seife sieden) => Kernseife, die dann weiterverarbeitet wird mit Überfettungsöl, Parfum, Farbstoff...

Das zweite Verfahren ist neuer, weil es dabei auf die Kenntnis der genauen chemische Zusammensetzung der Rohstoffe ankommt, die man bis ins letzte Jahrhundert nicht haben konnte. Dabei wird mit einen Laugenunterschuss gearbeitet, das Fett also nicht vollständig verseift. Es entstehen teilweise Mono- und Diglyceride die sanfte Emulgatoren sind und deutlich weniger die Haut entfetten. Sie werden aus der Seife nicht ausgewaschen, ebensowenig das wertvolle Glycerin. Diese Seifen sind für die meisten Erstbenutzer eine Offenbarung und führen in vielen Fällen zur standhaften Verweigerung von Duschgel und Flüssig"seife", die beide andere, häufig viel stärker entfettende Tenside enthalten. Diese Seifen werden häufig als Naturseifen oder kaltgerührte (= nicht gesiedete - siehe erstes Verfahren) Seifen bezeichnet. Marseiller Seife ist meistens nach dem ersten Verfahren hergestellt und entfettet stärker, da das Fett vollständig verseift wurde und das Glycerin fehlt. 

Bei Amazon kaufe ich nicht, aber bei ebay gibt es reichlich Angebote (achte auf die Zutatenliste, da sollten Öle und Fette und NaOH oder Natriumhydoxid oder Sodium Hydroxide drin vorkommen - bei Bedarf gucke ich mir das gern mal an). Und wenn du mir sagst wo du ungefähr wohnst, kenne ich vielleicht einen Seifensieder in deiner Nachbarschaft. Anständige handgemachte Seife ist wirtschaftlich in der Regel nicht unter 5€ pro Stück darstellbar.* Mittelalter- und Bauernmärkte sind auch eine gute Quelle.

Von vielen geschätzt wird übrigens die Firma Wolkenseife, z.B. dies: https://www.cosmetio.de/Kosmet...

* LEGAL nicht darstellbar. Die Kosmetik-Verordnung macht mit Dokumentationsauflagen die Sache so teuer. Rohstoff und Arbeit sind dann der kleinere Teil des Seifenpreises. Es gibt eine ganze Menge Hobby-Seifensieder, die hausgemachte, durchaus gute Seife anbieten, aber kein Gewerbe angemeldet haben und so die Kosmetik-Verordnung gleich mit umgehen. Gegen die Kosmetik-Verordnung wirkt das Lebensmittelrecht für Kleinbetriebe wie Sandkuchen backen im Kindergarten. 

vor 3 Monaten

Im Idealfall hat man eben auch keine Plastikverpackung. Aber ja... wenn es da nix passendes gibt, wäre jetzt auch ein normales Shampoo okay. Ich bin weit davon weg ein Ökoextremist zu sein, möchte nur eben an Dingen wo ich ohne viel mehr Geld auszugeben oder einen deutlichen Komfortverlust zu erleiden auf Produkte umsteigen, die schonend für mich und meine Gesundheit sowie für die Umwelt sind.

Ich wohne in Göttingen. Wäre natürlich super, wenn ich sowas hier direkt in hoher Qualität bekommen kann.

"Sicherheitshalber kannst du ja einen Becher mit einem Spritzer Zitronensaft mit in die Dusche nehmen (am Ende des Duschens mit warmem Wasser auffüllen und über den Kopf gießen)"

Den Absatz verstehe ich jetzt nicht ganz. Würde das nicht austrocknen?

5€ pro Stück sind ja noch okay, zumal so eine Seife ja idR. lange hält. Die von Outdoor Freakz kostet glaube ich ungefähr soviel und ist gerade auf die Menge gerechnet da schon recht günstig im Vergleich.

Das wäre also noch okay (wenn es nicht nur ein Ministück ist), nur haben die zwei festen Shampoos ohne Duftstoffe die ich gefunden habe beide etwa 10€ für eine vergleichsweise geringe Menge gekostet.

"Das zweite Verfahren ist neuer, weil es dabei auf die Kenntnis der genauen chemische Zusammensetzung der Rohstoffe ankommt"

"Diese Seifen sind für die meisten Erstbenutzer eine Offenbarung und führen in vielen Fällen zur standhaften Verweigerung von Duschgel und Flüssig"seife", die beide andere, häufig viel stärker entfettende Tenside enthalten. Diese Seifen werden häufig als Naturseifen oder kaltgerührte (= nicht gesiedete - siehe erstes Verfahren) Seifen bezeichnet. "

Vielen Dank für die Erklärung. Dann möchte ich natürlich eine Seife mit Laugenunterschuss und diese Offenbarung erleben Smile. Nur wie erkenne ich das? Öle und Fette sind z.B. quasi überall enthalten laut Zutatenliste. Bzw. ist "kaltgerührte Seife" schon ein Fachbegriff dafür anhand dessen ich das erkennen kann oder ist das ein wenig schwammig, so das jeder seine Seife (ggf. auch mit Laugenüberschuss) so nennen kann?


Ist es denn von ökologischen Aspekten abgesehen eher wenig sinnvoll, eine feste Seife für die Haare zu benutzen? 

vor 3 Monaten
Terra

Im Idealfall hat man eben auch keine Plastikverpackung. Aber ja... wenn es da nix passendes gibt, wäre jetzt auch ein normales Shampoo okay. Ich bin weit davon weg ein Ökoextremist zu sein, möchte nur eben an Dingen wo ich ohne viel mehr Geld auszugeben oder einen deutlichen Komfortverlust zu erleiden auf Produkte umsteigen, die schonend für mich und meine Gesundheit sowie für die Umwelt sind.

Es gibt Seifenmanufakturen, die nur mit Papierbanderole verpacken Smile

Ich wohne in Göttingen. Wäre natürlich super, wenn ich sowas hier direkt in hoher Qualität bekommen kann.

Ich hör mich um!

"Sicherheitshalber kannst du ja einen Becher mit einem Spritzer Zitronensaft mit in die Dusche nehmen (am Ende des Duschens mit warmem Wasser auffüllen und über den Kopf gießen)"

Den Absatz verstehe ich jetzt nicht ganz. Würde das nicht austrocknen?

Nein, das spült nur die leicht alkalischen Kalkseifenreste aus den Haaren. Ich hab taillenlanges Haar - mit saurer Spülung ist es viel schöner, weich und glänzend. Für kurzes Harr brauchst du nur einen Teelöffel voll Zitrone oder Essig, keinen Esslöffel. 

...

Vielen Dank für die Erklärung. Dann möchte ich natürlich eine Seife mit Laugenunterschuss und diese Offenbarung erleben Smile. Nur wie erkenne ich das? Öle und Fette sind z.B. quasi überall enthalten laut Zutatenliste. Bzw. ist "kaltgerührte Seife" schon ein Fachbegriff dafür anhand dessen ich das erkennen kann oder ist das ein wenig schwammig, so das jeder seine Seife (ggf. auch mit Laugenüberschuss) so nennen kann?

Leider ist die Seifensieder-Szene noch in der Findungsphase und die Begriffe sind nicht so klar. Findest du "Laugenunterschuss" oder "unterlaugt" bist du auf jeden Fall richtig, leider findet man auch den hier eigentlich falschen Begriff der "Überfettung" wie beim althergebrachten Verfahren, wo die reine Kernseife nachträglich mit Überfettungsölen verträglicher gemacht wird. "Kaltgerührt" ist auch ein zuverlässiges Signalwort. Wie gesagt, ich guck gern für dich über ein paar Angebote drüber Smile


Ist es denn von ökologischen Aspekten abgesehen eher wenig sinnvoll, eine feste Seife für die Haare zu benutzen? 

Feste echte Seife - wenn sie für dich funktioniert - ist gut, auch ökologisch. Ich meinte nur, dass man sich was vormacht, wenn man feste Shampoos für den ökologischen Durchbruch gegenüber flüssigen Shampoos hält. Es ist eine kleine Verbesserung, mehr nicht. 

vor 3 Monaten

Hier gibt es als Beispiel eine Zutatenliste einer kaltgerührten Seife:

http://www.wunschseife.de/shop...

Inhaltsstoffe: verseifte Olivenöl( Sodium Olivate), Kokosöl(Sodium Cocoate),Sonnenblumenöl ( Sodium Sunflowerate), Mandelmilch, Mandelmus, naturidentisches Bittermandelöl, Honey(Perfume) (Coumarin - Bestandtele der ätherischen Öle)

Der Laden ist leider nicht gut bestückt was unparfümierte Seife angeht...

Bioläden könnten auch eine Quelle für solche Seife sein - ich guck selten danach, weil ich meine Seife selber mache...

vor 3 Monaten 1

Ich hab seit einigen Jahren die Haarseife von Speick und bin damit sehr zufrieden.
Bei täglicher Haarwäsche (ohne saure Spülung hinterher) sind meine Haare schön griffig und haben auch ohne Festiger (oder mit einem bissel Haarpuder) einen recht guten Halt.
Mein Mann nutzt für seine wenigen Haare auch gern die normale Seife von Speick.

vor 3 Monaten
ChaiTee

Ich hab seit einigen Jahren die Haarseife von Speick und bin damit sehr zufrieden.
Bei täglicher Haarwäsche (ohne saure Spülung hinterher) sind meine Haare schön griffig und haben auch ohne Festiger (oder mit einem bissel Haarpuder) einen recht guten Halt.
Mein Mann nutzt für seine wenigen Haare auch gern die normale Seife von Speick.

Die normale Speick Seife hatte meine Oma immer. Leider hat die einen äußerst intensiven Geruch.

Es gibt von Speick eine Arztseife ohne Parfum, da weiß ich nicht, wie gut die für meine Zwecke geeignet ist.

Die Haarseife ist tatsächlich frei von Parfum. Vielleicht bekomme ich die ja sogar hier lokal zu kaufen. Leider mit (nicht irgendwie biologisch zertifiziertem) Palmöl. Ich vermute mal, dass die Seife dadurch eher relativ umweltschädlich ist. 

vor 3 Monaten
Channi

Bei Amazon kaufe ich nicht, aber bei ebay gibt es reichlich Angebote (achte auf die Zutatenliste, da sollten Öle und Fette und NaOH oder Natriumhydoxid oder Sodium Hydroxide drin vorkommen - bei Bedarf gucke ich mir das gern mal an). 

Von vielen geschätzt wird übrigens die Firma Wolkenseife, z.B. dies: https://www.cosmetio.de/Kosmet...

* LEGAL nicht darstellbar. Die Kosmetik-Verordnung macht mit Dokumentationsauflagen die Sache so teuer. Rohstoff und Arbeit sind dann der kleinere Teil des Seifenpreises. Es gibt eine ganze Menge Hobby-Seifensieder, die hausgemachte, durchaus gute Seife anbieten, aber kein Gewerbe angemeldet haben und so die Kosmetik-Verordnung gleich mit umgehen. Gegen die Kosmetik-Verordnung wirkt das Lebensmittelrecht für Kleinbetriebe wie Sandkuchen backen im Kindergarten. 

Die Wolkenseifen scheinen ja alle sehr parfümiert zu sein der Website nach.

Dann wäre es wohl am Besten, wenn ich einen Seifensieder finde, der kein Gewerbe angemeldet hat Smile. Bei Ebay finde ich leider keine finanzierbare, kaltgerührte Seife ohne Parfum. Ich habe dir mal ein paar Links von Amazon geschickt in der Hoffnung, dass du mir dazu vielleicht was sagen kannst.

vor 3 Monaten 1

Vielleicht wäre die feste Seife für Babies von Dr. Bronner's einen Versuch wert? Es handelt sich um Naturkosmetik ohne Duftstoffe, die von Kopf bis Fuß anwendbar ist.

vor 3 Monaten

An Baby-Seife hab ich auch schon gedacht.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Übersicht Körperpflege Feste Seife für Körper und Haare ohne Duftstoffe
Gehe zu