PeanutPeanuts Kosmetik-Kommentare

1 - 5 von 218
Peanut vor 2 Tagen 5
10
Bewertung

Geniales Einsteiger-Retinol
Nachdem ich nun die böse Vierzig erreicht habe dachte ich, dass ich upgraden sollte -- nur bisserl Feuchtigkeit und Vitamin E wird nicht mehr lange reichen und, ja, ich merke schon, dass die Haut sich irgendwie verändert. So dicht und resilient wie einst ist sie nicht. Auch wenn ich dicke und fettige Haut habe, ein rundes Babyface und sehr viele Muttermale (ein genetisches Goodie *gg*: Bedeutet nämlich längere Telomere), die Haut verändert sich trotz allem und braucht Wirkstoffkosmetik. Also dachte ich: Her mit dem Retinol, ich will auch!

Nun ist Retinol der Goldstandard der Anti-Aging-Wirkstoffe, er ist aber zickig. Durch die Hauterneuerung wird der Lichteigenschutz der Haut herabgesetzt, das Retinol reizt darüber hinaus die Haut und trocknet sie aus, zumindest am Anfang.

Klar, dass ich davor Respekt hatte. Anhand von Rezensionen wühlte ich mich zu einem top bewerteten Serum, das hochwirksam, aber schonend ist. Ein Einsteiger-Retinol, das sogar für die tägliche Anwendung geeignet ist.

Dieses Serum enthält eine Retinol-Verbindung, die ungleich verträglicher ist als einfaches Retinol, obendrauf enthält es neben Phytosqualan auch Karottenöl und Vitamin A. Es kann mit jeder Lieblingspflege kombiniert und auch vermischt werden, aber auch pur aufgetragen werden.

Und - ja, das Serum ist sowohl wirksam als auch verträglich. Ich verwende es jede Nacht, darüber tupfe ich mein StriVectin Eye Concentrate und eine beliebige Nachtcreme (habe im Moment keinen besonderen Favoriten, benutze eine Männercreme). Und meine Haut sieht über die Wochen besser und besser und besser aus, nicht nur im Gesicht, sondern auch an Hals und Dekolleté, wo ich es auch verwende. Die Poren schrumpfen (schade, dass ich mir kein Vorher-Pic gegönnt habe, dann wäre die Freude noch größer), die Festigkeit verbessert sich deutlich, das Hautbild wirkt nach und nach tatsächlich saftiger, die ersten Linien am Hals (Vorstufe Truthahn *gg*) verschwinden.

Da ich immer vor dem Eincremen einmal sanft mit einem Needleroller über die Haut gehe, wird das Serum toll aufgenommen und "liegt" nicht auf der Haut. Dennoch: Es ist sehr ölig, für Tagsüber nicht geeignet. Die leicht karottige Tönung der Haut, die vom Karottenöl herrührt, möchte ich tagsüber auch nicht haben.

Jedenfalls: Das Serum ist so verträglich, dass ich es nicht einschleichen musste, auch wenn es gut geprickelt hat und die Haut sich minimal rötete, die Haut fühlte sich nicht gereizt oder unwohl an. Ich kann allerdings nicht garantieren, dass das allgemeingültig ist: Sehr empfindliche Häute sollten sich vielleicht sachte eingewöhnen.

Ich bin jedenfalls grenzenlos begeistert: Ob ich mich demnächst an stärkeres Retinol heranwagen werde, das weiß ich noch nicht. Das Fläschchen hier wird ein halbes Jahr reichen.

Ach so: Auch bei verträglichem Retinol gilt -- tagsüber SPF! Die Haut erneuert sich schneller, ist also auf jeden Fall lichtempfindlicher. Aber das sollte sowieso selbstverständlich sein. Ich nehme immer Sunblocker über einer Tagespflege.

Preis: 16,95€ bei dm (20 ml Pipettenflasche). Haltbarkeit: 6 Monate ab Anbruch.
5 Antworten

Peanut vor 4 Tagen 3
7.5
Bewertung

So geht PFLEGEdusche
Die meisten Duschprodukte versprechen ihn, die allerwenigsten halten das Versprechen: Einen deutlichen Pflegeeffekt schon beim täglichen Sauberwerden. Die meisten Duschen trocknen entweder aus oder haben bestenfalls keinen nennenswerten Pflegeeffekt.

Diese Dusche aus dem Mama-Regal bei dm pflegt tatsächlich, aber so richtig. Die weiße, weiche Duschcreme ist ölig-geschmeidig und hinterlässt einen ganz wunderbaren Film auf der Haut, der nicht irgendwie unangenehm fettig wäre, er macht die Haut einfach nur seidenweich.

Nun zum Duft: Ich war sehr gespannt auf den Malvenduft, denn ich liebe Malve und man riecht sie in Parfums und parfümierten Produkten leider viel zu selten. Ja, man schnuppert sie hier schon noch irgendwie. Leider ist sie stark überlagert von dem typischen Öko-Muff vieler Naturkosmetik-Marken. Schade: Hier ziehe ich einige Punkte ab.

Dennoch: Empfehlen würde ich die Dusche trotzdem. Sie verwöhnt die Haut so toll.
2 Antworten

Peanut vor 4 Tagen 2

Funktioniert auch unter einem Lack
Dieser Nagelhärter von Alverde scheint sehr beliebt zu sein: Bei meinem Stamm-dm ist er regelmäßig vergriffen. Ich gehe immer nach dem Motto der Schwarmintelligenz und greife eben da zu, wo das Regal tendenziell (fast) leer ist.

Und: Meine Taktik ist, wie so oft, auch hier aufgegangen. Der Nagelhärter ist toll. Zwar habe ich schon länger keine Problemnägel mehr, sie brechen kaum noch ab, aber sie könnten durchaus mehr Härte gebrauchen: Wenn man mit dem Nagelhärter regelmäßig pinselt, bekommt man diese auch. Klar, aus papierweichen Babynägeln werden keine Killerkrallen, aber es lässt sich eine deutliche Verbesserung feststellen.

Erfreulich: Die Kur lässt sich auch super unter dem üblichen Nagellack tragen. Man muss sie nur gründlich trocknen lassen, dann wird der Farblack oder auch Frenchlack genauso gleichmäßig wie ohne die Kur.
1 Antwort

Peanut vor 4 Tagen 2
10
Bewertung

Nicht nur für den Urlaub top
Ich weiß nicht genau, woran es liegt, so genau habe ich bisher nicht in die INCI geschaut. Ich finde aber, dass Nagellackentferner-Pads immer viel pflegender und schonender für die Nägel sind als die Entferner aus der Flasche: Zimindest, wenn man die acetonfreien Entferner untereinander vergleicht. Acetonhaltige spielen nochmal in einer anderen Liga.

Auch diese Pads von Ebelin sind wunderbar pflegend, ja fast ölig, sie laugen die Nägel nicht aus, hinterlassen einen glänzenden, gepflegten Nagel.

Farbige Lacke packen sie mit nur einem Durchgang natürlich nicht, ist ja auch kein Aceton drin. Dann nimmt man eben ein zweites oder drittes Pad, dann ist alles weg.

Die kleine Dose mit 30 Stück ist perfekt zum Mitnehmen in den Urlaub, superpraktisch. Man muss ja zwischendurch vielleicht doch mal neu pinseln.

Der Duft ist sehr schön, gar nicht anstrengend süß-kokosnussig, eher zart. Gefällt mir super für einen Nagellackentfernerduft.

Peanut vor 5 Tagen 3
9
Bewertung

Tolle und wohlduftende Pflege unter allen Umständen
Nein, ich bin nicht in anderen Umständen. Ich grase generell gerne zielgruppenfremde Drogerieregale ab und bediene mich sowohl aus dem Männersortiment als auch in der Baby- und Mama-Abteilung. Ich halte nichts von Etiketten: Sie sind was für Flaschen.

Das Massageöl ist auch für nicht Schwangere perfekt als Massageöl geeignet und strafft die Haut tatsächlich bei regelmäßiger Anwendung, wenn zur Pflegeroutine eine Massage dazu gehört. Ich zweckentfremde dazu meinen Foreo, es kann aber alles sein, was das Gewebe stimuliert und die Durchblutung fördert.

Das Pflegeöl hat einen sehr schönen, leicht floralen Duft, eine Mischung aus natürlicher Kokosduftnote und feinen Blümchen, etwas Richtung Veilchen.

Würde ich wieder kaufen, auch zum Normalpreis. Regulär kostet das Öl rund 5€, im Moment im Sale-Angebot bei dm.
2 Antworten

1 - 5 von 218