PeanutPeanuts Kosmetik-Kommentare

1 - 10 von 216

10.10.2019 13:51 Uhr
Manchmal, speziell wenn ich unvorsichtig geworden bin und mein Gesicht unsanft mit Waschlappen behandelt habe (meine Haut reagiert sehr empfindlich auf mechanische Reizung), kann ich es ihr kosmetisch nicht rechtmachen. So gut wie jedes Kosmetikum lässt sie in Flammen aufgehen. Dann brauche ich sehr Mildes, vor allem für die Reinigung.

Vor Jahren hatte ich zu diesem Zwecke einen Reinigungsschaum mit Seidenextrakt, der war von Alverde. Er war unerreicht verträglich, meine Haut wurde aber praktisch nicht sauber.

Dieser Schaum von Sebamed hier ist sehr verträglich (wohl aber nicht ganz so sanft-sanft wie der von Alverde), aber macht quietschsauber. Die Haut ist sowohl in Balance als auch makellos gereinigt.

Als einzigen Kritikpunkt, wenn überhaupt, würde ich das Parfum erwähnen. Ich finde, Sebamed könnte hier und da auf die Beduftung mancher Produkte verzichten. Zugunsten der Verträglichkeit!


09.10.2019 17:30 Uhr
6 Auszeichnungen
Sebamed hat zwei Lippenpflegen im Sortiment: Diese hier und eine mit SPF30. Beide habe ich schon lange im Visier, nachdem ich von dem Stiftung-Warentest-Desaster gelesen habe, bei dem so gut wie alle konventionellen Lippenpflegen wegen bedenklicher Inhaltsstoffe ihr Fett wegbekommen haben. Sebamed stach dabei aber als eines der wenigen Positivbeispiele heraus -- keine gruseligen INCI!

Löblich, löblich. Ich bin ja nun kein Naturkosmetik- Apostel, aber konventionelle Lippenpflege ist bei mir mittlerweile so gut wie tabu. So viel wie ich davon konsumiere, möchte ich keine bedenklichen Ingredienzien auf den Lippen haben -- und letztendlich verschlucken. Eine Lippenpflege sollte streng genommen essbar sein.

Dieser Stift ist unbedenklich, pflegt super, trägt sich angenehm, riecht nicht aufdringlich, passt. Kriegt man leider nicht überall (eher in Apotheken als in Drogerien, mancher Edeka hat ihn auch).


09.10.2019 17:18 Uhr
1 Auszeichnungen
Man merkt es vielleicht: Jetzt wo es kälter wird, stelle ich mehr und mehr kulinarisch anmutende, süß duftende Pflege hier ein. Mea culpa. Verzeiht mir den nächsten Fehltritt, aber ich gehe davon aus, dass Geschmäcker verschieden sind und -- wer weiß: Vielleicht sucht jemand just so eine Lotion und ist glücklich über den Kommi?

Also. Die Pflege ist Durchschnitt, nichts Besonderes. Ist ja auch klar, hat sie doch eine zwölf bis fünfzehnjährige Haut im Visier, die überhaupt keine Pflege benötigt.

Aber der Duft ist durchaus beachtenswert: Er trifft ziemlich genau das Thema Erdbeerjoghurt. Die Sorte mit Sahne und viel Zucker, nicht die Diätvariante. Kann man mögen und wenn man Hunger hat, macht das Eincremen gleich doppelt Spaß.


09.10.2019 07:18 Uhr
1 Auszeichnungen
Ich muss zugeben, ich mag die Duschschäume von Original Source. Nicht nur sind sie ganz fluffig, der Schaum ist sehr üppig und dicht. Auch ist der Duft, ähnlich wie bei den Duschgels, kaum zu toppen: Man riecht den natürlichen Ursprung des Dufts.

So auch hier: Man erlebt unter der Dusche eine wahre Zitrusexplosion, fühlt sich sehr belebt und erfrischt.

Der einzige Wermutstropfen ist und bleibt die Dose. Die Sprühkopf und die Düse funktionieren bis zum Schluss einwandfrei, das ist es also nicht. Es ist das ungute Gefühl, dass die Aludose nicht die umweltfreundlichste Verpackung für ein paar Mal Duschen ist.


07.10.2019 16:23 Uhr
1 Auszeichnungen
Rosenwasser soll ja gut für die Haut sein. Ob die in dieser Reinigungsmilch enthaltene Menge einen wahren Mehrwert für die Pflege darstellt, das wage ich zu bezweifeln. Auch merke ich keinen bei meiner Haut -- die Milch reinigt nicht besser oder schlechter als der Standard.

Immerhin duftet die Milch angenehm nach Rose, allerdings nicht so natürlich wie bei Naturkosmetik mit (Wild-)Rose.

Insgesamt würde ich nächstes Mal wieder eher zu einem Naturkosmetik-Pendant greifen, obwohl ich in diesen Dingen nicht prinzipiell bin.

Auch finde ich diese Reinigung nicht optimal verträglich für mich, meine Haut rötet sich etwas.


06.10.2019 08:59 Uhr
1 Auszeichnungen
Dieses leichte Pflegefluid mit Menthol und Fichtennadel ist ganz toll bei müden Füßen. Die Formel sorgt für Kühlung und Belebung (aber nicht so stark, dass es unangenehm kalt oder prickelnd würde). Das kann schon mal einen ganzen Nachmittag oder Abend retten: Müdigkeit steckt vor allem im Kopf und in den Füßen, wenn man da Abhilfe schafft, werden ganz neue Lebensgeister und Energien frei.

Was die Pflege angeht, vermag die Lotion nicht viel auszurichten. Klar pflegt sie *irgendwie* und ist besser als nichts, wer allerdings pflegedurstige, trockene Füße hat, müsste mit etwas Reichhaltigem nachcremen.

Der Duft ist, was typisch für Sixtus ist, ganz wunderbar natürlich und dezent. Sehr pflanzlich ohne das ganz große Ausrufezeichen.


04.10.2019 11:57 Uhr
Das Shampoo der Linie ist mein absoluter Favorit, der die Haare perfekt pflegt, also dachte ich: Her mit der dazugehörigen Spülung! Und es hat nicht funktioniert. Nach dem Waschen mit dem Kokosmilch- Shampoo angewendet, lässt die Spülung die Haare richtig in sich zusammenfallen. Das ist wohl einfach zu viel Pflege.

Mit einem weniger pflegenden Shampoo funktioniert der Conditioner besser, allerdings finde ich ihn nicht das Gelbe vom Ei. Ja, ist ein wenig enttäuschend, wenn man so mit dem Shampoo vergleicht.


03.10.2019 10:54 Uhr
1 Auszeichnungen
Diese Sommer-LE kann man hier und da noch erwischen, ich bin bei Budni fündig geworden. Was bin ich begeistert und froh, noch zugegriffen zu haben. Eos finde ich sowieso immer top, ist einfach immer ganz groß was den Pflegeeffekt angeht. Wenn auch noch ein tolles Aroma und eine ansprechende Optik dazukommt, freue ich mich natürlich.

Diese Edition gehört meiner Meinung nach zu den besten der Marke (und eos hat schon viel rausgekloppt), das Aroma ist absolut köstlich. Kokos riecht und schmeckt man lustigerweise gar nicht, vielmehr tropische Frucht. Vielleicht Sternfrucht, vielleicht Papaya, irgendwas ganz Sonniges und Saftiges. Macht Spaß und gute Laune, wenn das Wetter draußen eher nach Herbst-Blues aussieht.

Bin gespannt, was eos sonst noch so rausbringt. Die lassen sich ständig richtig schöne neue Kugeln einfallen. Vielleicht mal Schoki oder Lebkuchen für den Winter?


02.10.2019 12:34 Uhr
3 Auszeichnungen
Zuerst zum Duft: Keine Angst vor zu viel Sanddorn! Sanddorn kann etwas eigen und aufdringlich riechen: Hier ist es nicht der Fall, die fruchtige Komponente fällt sehr dezent aus. Vielmehr duftet die Duschlotion nach dem CD-Grundduft und einer etwas blumigen Cremigkeit. Sehr schön, weiblich und irgendwie perfekt passend zur Jahreszeit.

Der Pflegeeffekt: Wow! Streng genommen kann man in der Tat das Eincremen skippen. Die Tube verspricht einen Bodylotion-Effekt. Den kann ich bestätigen!

Absolut toll. Ich liebe diese Dusche!


02.10.2019 12:03 Uhr
2 Auszeichnungen
Diesen Brow Setter habe ich zu einem anderen Benefit-Produkt in Probiergröße bekommen und vorsichtig ausprobiert. Und ich muss sagen: Auf meinen Augenbrauen funktioniert das Zeug nicht.

Es gibt verschiedene Augenbrauen-Typen (nicht bloß Formen). Welche mit dichten, kurzen Härchen und welche mit weniger dichten dafür etwas längeren Härchen. Ich gehöre zum zweiten Grundtyp. Deshalb funktionieren bei mir nicht alle Augenbrauen-Stylingoptionen.

Dieses recht nasse und mit dem Gummibürstchen aufzutragende Gel verklebt meine Augenbrauen eher als dass sie sie stylt und in Form bringt. Auch ist es bei der Länge und Stärke der einzelnen Härchen unmöglich, eine optimale Form hinzukriegen: Sie sind dann einfach jeweils zu lang, um kontrolliert in die richtige Richtung gekämmt zu werden. Das Problem habe ich auch mit dem unteren Wimpernkranz: Die unteren Wimpern sind zu lang, um mit der erstbesten Mascara getuscht und in Form gebracht zu werden. Ich denke, ihr wisst, was ich meine -- es sieht schnell wüst-dramatisch aus.

Von mir gibt es keine Bewertung, da hier Produkt und Braue nicht zusammenpassen.


1 - 10 von 216