JimmyFresh
JimmyFresh
102 Posts
JimmyFreshJimmyFresh Retinol? 15.05.2014, 13:56
Hey Leute, ich brauch mal wieder was. Gibts hier jemanden der mir etwas Feedback zu Retinol in Cremes geben kann.

Bin jetzt 26, und durch massenhaftes Solarium gehen in den früheren Jahren, Stress und einen exzessiven Lebensstil beginnt in meinem Gesicht jetzt schon langsam einiges zu hängen. Es schaut iwie müde und etwas eingefallen aus. Speziell die Gegend unter den Augen und um den Mund herrum.

Ich möchte jetzt versuchen dem etwas entgegenzuwirken und bin beim recherchieren auf Retinol gestoßen.

Hab ich damit Chancen?

Lg

Alexis66
Alexis66
1004 Posts
Alexis66Alexis66 15.05.2014, 15:10
Man muss mal ganz klar sagen, dass sich extrem geschädigte Haut-gerade durch solche UV Exzesse-mit keinem Wirkstoff der Welt reparieren lässt.
Möglich ist da nur noch Schadensbegrenzung durch Sonnenschutz, viel Feuchtigkeit und eine generell gesündere Lebensweise.

Jetzt klinge ich zwar wie meine Mutter, aber es stimmt leider: Sünden, die wir an unserer Haut begehen, hinterlassen kaum rückgängig zu machende Spuren.

Alexis

Shogun
Shogun
310 Posts
ShogunShogun 15.05.2014, 17:51
von vichy gibt es eine pflege die retinol enthält und gute ergebnisse verspricht. ich denke, in deinem zarten alter kannst du da schon noch viel verbessern. solarium allerdings ist eins der schlimmsten und dein lebensstil...naja, das weißt du ja selbst.ich würde mich an deiner stelle entweder in der apotheke oder in einer parfümerie ausgiebig beraten und einen hauttest machen lassen. evtl. hilft ja auch schon eine gute feutigkeitspflege. viel erfolg!

Gaukeleya
Gaukeleya
2645 Posts
GaukeleyaGaukeleya 15.05.2014, 19:05
Alexis66 hat Folgendes geschrieben:
Man muss mal ganz klar sagen, dass sich extrem geschädigte Haut-gerade durch solche UV Exzesse-mit keinem Wirkstoff der Welt reparieren lässt.
Möglich ist da nur noch Schadensbegrenzung durch Sonnenschutz, viel Feuchtigkeit und eine generell gesündere Lebensweise.

Jetzt klinge ich zwar wie meine Mutter, aber es stimmt leider: Sünden, die wir an unserer Haut begehen, hinterlassen kaum rückgängig zu machende Spuren.

Alexis


Diesen Worten schliesse ich mich an Exclamation

Blumi
Blumi
10 Posts
BlumiBlumi Re: Retinol? 15.05.2014, 19:19
JimmyFresh hat Folgendes geschrieben:
Hey Leute, ich brauch mal wieder was. Gibts hier jemanden der mir etwas Feedback zu Retinol in Cremes geben kann.

Bin jetzt 26, und durch massenhaftes Solarium gehen in den früheren Jahren, Stress und einen exzessiven Lebensstil beginnt in meinem Gesicht jetzt schon langsam einiges zu hängen. Es schaut iwie müde und etwas eingefallen aus. Speziell die Gegend unter den Augen und um den Mund herrum.

Ich möchte jetzt versuchen dem etwas entgegenzuwirken und bin beim recherchieren auf Retinol gestoßen.

Hab ich damit Chancen?

Lg


Ja, Retinol ist sehr wirksam. Informier dich aber sehr gut, wie du's verwendest, es gibt verschiedene Konzentrationen (verschreibungspflichtig). Sonnenschutzcreme am Tag auf jeden Fall (am besten auch aus der Apotheke, also Avene oder so) in Verbindung mit Retinol!

Was nie schaden kann, ist Estee Lauders Advanced Night Repair (regenerierendes Serum gegen alles Mögliche).

JimmyFresh
JimmyFresh
102 Posts
JimmyFreshJimmyFresh 15.05.2014, 21:03
Ich weiß dass ich keine Wunder erwarten darf, was die Ergebnisse anbelangt. Aber laut recherchieren stellt sich nach einer gewissen Zeit ein gewisser Erfolg mit Retinol ein.

Ich hab mir gedacht ich besorgt mir für den Tag einen 50er Sonnenschutz von Dr.Barbor (korrekt?) und Abends Versuch ich es mal mit Retinol.

Gibt es eigentlich auch eine Nachtcreme die ausreichend starkes Retinol enthält. Oder ist es sinnvoll beides seperat zu organisieren? Bzw pflegt eine Retinolcreme alleine schon ausreichend?

Blumi
Blumi
10 Posts
BlumiBlumi 16.05.2014, 00:31
JimmyFresh hat Folgendes geschrieben:
Ich weiß dass ich keine Wunder erwarten darf, was die Ergebnisse anbelangt. Aber laut recherchieren stellt sich nach einer gewissen Zeit ein gewisser Erfolg mit Retinol ein.

Ich hab mir gedacht ich besorgt mir für den Tag einen 50er Sonnenschutz von Dr.Barbor (korrekt?) und Abends Versuch ich es mal mit Retinol.

Gibt es eigentlich auch eine Nachtcreme die ausreichend starkes Retinol enthält. Oder ist es sinnvoll beides seperat zu organisieren? Bzw pflegt eine Retinolcreme alleine schon ausreichend?


Fang auf jeden Fall mal mit geringen Konzentrationen an (die kosmetischen Cremes aus der Apotheke haben eh geringe Konzentrationen). 50er Sonnenschutz ist zu viel, 15 ist schon okay, schau halt, dass es eine gute, für deinen Hauttyp passende Pflegecreme ist, die 15er Schutzfaktor hat, das ist heutzutage eh üblich (Nachtcremes haben keinen Lichtschutzfaktor).

Also Retinol ist der effektivste Wirkstoff, den es gibt (laut meiner Recherche). Man liest immer wieder von Frauen, die 20 Jahre jünger geschätzt werden (aus den USA, verwenden aber höhere Konzentrationen – da darf man auch nicht schwanger werden, sonst Missbildungen). Generell gilt: man muss die Haut erstmal an was gewöhnen, kann sonst sehr ins Auge gehen, dann hast du einen noch größeren Schaden. Nicht alle vertragen es.

Alexis66
Alexis66
1004 Posts
Alexis66Alexis66 16.05.2014, 07:12
Blumenblut hat Folgendes geschrieben:
(aus den USA, verwenden aber höhere Konzentrationen – da darf man auch nicht schwanger werden, sonst Missbildungen).


Man soll sich ernsthaft etwas in's Gesicht schmieren, das so etwas verursachen kann?? Shocked
Da bleib' ich doch lieber faltig...

Alexis

JimmyFresh
JimmyFresh
102 Posts
JimmyFreshJimmyFresh 16.05.2014, 07:39
Wäre Lichtschutz Faktor 35 Noch ok?Nicht weil ich jetzt unbedingt einen so hohen will, aber weil eine creme die mir sonst recht symphatisch scheint einen beinhaltet.

Beim Retinol hätte ich an Redermic R gedacht.Soll laut Berichten recht sanft sein und ideal zum gewöhnen.

Ich habe aber für gewöhnlich keine sensible Hsut.Mischhaut die des öfteren nach net Zeit dazu neigt etwas ölig zu werden.

Lg

ExUser
ExUser
ExUserExUser 18.05.2014, 09:48
Hallo Jummyfresh,

ich wollte Dir eine dicke Unarmung schicken und Dir versichern, vielleicht glaubst mir ja nicht. Ich versichere Dir jedoch, dass die Tatsache, dass Du die "cancer beds", klingt übel, Krebsbetten, aber genau so werden die Solarien genannt, nicht mehr besuchst eine der besten Enscheidungen Deines Lebens war.
LG
Hejaful

Daneh
Daneh
1082 Posts
DanehDaneh Vichy Retinol-Serum und ROC Retinol-Creme - Part I 26.05.2014, 13:50
Nach einem Artikel über Hautalterung (und was NACHWEISLICH!!! wirklich was bringt) habe ich mir vor 2,5 Wochen die Retinol Creme von ROC (31 Euro) gekauft und eine Probe Vichy Retinol Serum für vertikale Falten erhalten. Diese Probe scheint sehr ergiebig zu sein, da jeden Abend für die Nasolabialfalte und oberhalb des Mundes benutzt und erst zu 1/3 leer.

Nach dem Auftragen des Vichy Serums zeigten sich in der ersten Woche deutliche Rötungen um den Mund, die aber morgens weg waren.

Die ROC Creme habe ich jeden Abend ca. 5 Minuten nach dem Serum verwendet. Sie zieht sehr schnell ein und ist garantiert nichts für Leute mit trockener Haut.

Nach der ersten Woche zeigten sich Schuppen im unteren Gesichtsbereich. Mehrere vertrocknete Stellen im Gesicht (Wangen), einige Rötungen und die Haut wurde unrein. Nach 1,5 Wochen sah ich an einem wunderschönen, sonnigen WE so aus, dass ich meine Wohnung nicht mal zum Müll runter bringen verlassen habe.

Morgens benutze ich nach wie vor die porenverfeinernde Tagescreme von AOK und das AOK Waschgel mit Aloe Vera zusammen mit der Clairsonic Bürste, die die Schuppen immer schön beseitig hat. Auf Peelings habe ich verzichtet.

Mittlerweile hat sich meine Haut besser an Retinol gewöhnt und die Unreinheiten sind wieder weniger geworden. Ab nächster Woche werde ich die ROC Creme auch tagsüber benutzen.

Zur Info: Meine Haut ist im T-Zonen-Bereich sehr ölig, der Rest ist normal und wird spätestens gegen Mittag vom Ölteppich mit versorgt. Große Probleme hatte ich mehrfach mit perioraler Dermatitis (Nase, Nasenflügen, Mundbereich, Augenwinkel). Nachdem ich keine Antifalten-Cremes, Feuchtigkeitsmasken etc. mehr benutzt habe, hörten diese Problem auf.
Davor habe ich jetzt immer noch am meisten Angst: Das dass jetzt irgendwann noch losgeht….

Was sich weiter tut (ob die Falten weniger werden) darüber werde ich in ca. 2 Wochen berichten.

Maris
Maris
698 Posts
MarisMaris 26.05.2014, 15:10
"Nach dem Auftragen des Vichy Serums zeigten sich in der ersten Woche deutliche Rötungen um den Mund, die aber morgens weg waren.

Die ROC Creme habe ich jeden Abend ca. 5 Minuten nach dem Serum verwendet. Sie zieht sehr schnell ein und ist garantiert nichts für Leute mit trockener Haut.

Nach der ersten Woche zeigten sich Schuppen im unteren Gesichtsbereich. Mehrere vertrocknete Stellen im Gesicht (Wangen), einige Rötungen und die Haut wurde unrein. Nach 1,5 Wochen sah ich an einem wunderschönen, sonnigen WE so aus, dass ich meine Wohnung nicht mal zum Müll runter bringen verlassen habe. "
Danke Dir für Deine genaue Beschreibung.
Das benutzt Du weiterhin?
Und wenn die Creme schon Deine Haut so angreift, die Du selber als ölig beschreibst, wie sollen da erst andere Leute nach der Verwendung aussehen?

Ich wasch ja alles ab, was in den ersten Sekunden anfängt zu kribbeln. Ich bin da wenig nachsichtig mit Cremes.

Daneh
Daneh
1082 Posts
DanehDaneh 26.05.2014, 15:48
Wer trockene Haut hat, sollte meiner Meinung nach die Finger von Retinol lassen oder mit ganz geringen Mengen starten und darüber was reichhaltiges cremen. Ich schreibe hier für die Leute, die unbedingt Retinol ausprobieren wollen - und sowieso nicht davon abzuhalten sind.

Die Hautärztin schrieb in besagtem Artikel "bei empfindlicher Haut erst mal nur alle 3 Nächte benutzen...Dosis langsam steigern.... ist das einzige, was nachweisbar Falten mindert und neuen vorbeugt.... Collagenfasern weicher macht....". Es steht jedem frei, es zu versuchen oder zu lassen. Das Thema ist "Erfahrungen mit Retinol". Sonst hätte ich hier noch was über Vitamin E + Carotin, grüner und weißer Tee, Cistustee (Polyphenole) usw. geschrieben. Und: RAUCHEN IST DAS SCHLIMMSTE FÜR DIE HAUT.

MaryPoppins
MaryPoppins
712 Posts
MaryPoppinsMaryPoppins 26.05.2014, 18:38
Ich habe ein Retinol-Serum von Paula's Choice, meine Erfahrung ist komplett anders. Nach 2 Tagen morgens + abends Anwendens habe ich ein verstärktes Sebumproduktion in der T-Zone festgestellt, viel stärker als normalerweise. Werde jetzt nur abends anwenden. Habe in der T-Zone sehr ölige Haut.
Rolling Eyes

MaryPoppins
MaryPoppins
712 Posts
MaryPoppinsMaryPoppins 27.05.2014, 16:08
Uh ha, habe gestern Quatsch erzählt. Erst am Abend bei der "skin procedure" habe ich gesehen, dass das Serum gar nicht Retinol, sondern Resist heisst, mit Hylauronsäure als Hauptkomponente. Kein Wunder also glänze ich stark.

Blumi
Blumi
10 Posts
BlumiBlumi Re: Vichy Retinol-Serum und ROC Retinol-Creme - Part I 28.05.2014, 16:50
Daneh hat Folgendes geschrieben:
Nach dem Auftragen des Vichy Serums zeigten sich in der ersten Woche deutliche Rötungen um den Mund, die aber morgens weg waren.


Bei Retinol muss man, glaube ich, nach dem Gesicht-Waschen mindestens 10 min warten, bis man die Creme aufträgt, also nach dem (gründlichen) Abtrocknen.

Gerade kurz gegoogelt: also nach dem Abtrocknen 20 min warten, danach noch weitere 30 min warten, bis man was anderes drüber schmiert.

Daneh
Daneh
1082 Posts
DanehDaneh Part II 12.06.2014, 15:28
Die Roc Nachtcreme hat zwischenzeitlich die Besitzerin gewechselt. Eine Freundin wollte auch unbedingt Retinol ausprobieren und hat sich die Redermic R gekauft. Sie konnte diese Creme aber nicht vertragen – hat sie über 2 Wochen immer mal wieder verwendet und wollte sie dann nicht mehr umtauschen und hat sie mir dann gegeben. Sie hat aus Dank dafür meine Roc Creme bekommen (mal sehen, wann ich die zurückbekomme).

Ich vertrage die Redermic R, die ja speziell für empfindliche Haut gedacht ist, sehr gut und verwende Sie morgens und abends. Abends, wie gehabt, vorher die Probe mit dem Retinol Filler von Vichy (ein absolutes Ergiebigkeitswunder)für die Mundpartie.

Rötungen sind schon lange nicht mehr aufgetreten, die Pickelphase ging auch einigermaßen schnell vorbei – länger hat es mit den Hautschuppen gedauert. Aber gut, wer Retinol verwenden möchte muss sich darauf einstellen.

Meine Haut sieht jetzt noch ebenmäßiger als vorher aus. Irgendwie auch “dicker“, ist also nicht wie erwartet dünner und empfindlicher geworden. Hautunreinheiten habe ich seit einer Woche gar keine mehr. Und mir ist aufgefallen, dass meine Stirn nicht mehr so ölig ist, die Haut nicht mehr so fettig glänzt.

Aber beim besten Willen, soviel ich auch kucke, die Falten sind genau so tief wie vorher auch. Im Gegensatz zu meiner jüngeren Freundin, die blass ist und immer LSF verwendet, nie auf die Sonnenbank geht, wie ich auch nicht raucht, hat sie viele Knitterfältchen. Besonders um die Augen herum, wo ich noch gar keine habe (die auf der Stirn habe ich von Anfang an den Gar ausgemacht). Meine Falten um den Mund herum sind Mimikfalten. Ich glaube auch, dass diese Art von Falten durch Retinol nicht sehr viel flacher werden können aber mir geht es ja auch um die Vorbeugung.

In 2 Monaten werde ich weiter berichten, was sich getan hat – oder auch nicht.

Lissy
Lissy
697 Posts
LissyLissy Medzinische Kosmetika 23.06.2014, 13:35
ich hätte da eine Idee, die Frage ist wieviel kannst du investieren.

Das ! QMS Programm Medikosmetics

Du benötigst ein regelmässsiges Fruchtsäurepeeling.
jeweils am Abend ! QMS Fruchtsäurepeeling 3 x wöchentlich genügt.
Das Säurepeeling öffnet die verhornte Haut für die Pflege.

Das Peelinggel sollte ca. 10 bis 15 Minuten auf der Haut bleiben.
Es fängt dann an zu "wirken" anschliessend alles gut abwaschen.

Alternativ geht auch das klärende Clinique Gesichtswasser.
Es sollte ca 5 Minuten wirken dann abwaschen.

Bitte Gesichtswasser unbedingt mit klarem Wasser abwaschen.!!!!!
Selbst wenn die Parfümerieverkäuferind sagt "dass es auf der Haut bleiben kann. "Nein". Jedes Gesichtswasser, dass Säuren enthält MUSS
von der Haut gewaschen werden.

2. Nähster Schritt ! QMS <Medizi Nachtcollagene Gel. auf die Haut
Die Haut besteht aus Collagenen.!
An diesem Collagen kommst du nicht vorbei.
Da kenne ich keine Alternativen.

3. Schritt ich empfehle die 24 Stunden Creme von QMS.
Bestehlt auf Basis von natürlichen Ölen und Wachsen
garantiert ohne Parafinöle.
Ich weiss der Preis,.. aber es gibt die Möglichkeit im Bioladen
parafinölfreies Produkt mit natürlichen Bestandteiln zu kaufen

Lass der Haut Zeit um sich zu erholen. Die Kollagene machen die
ganze Arbeit und sollten täglich am Abend unter der Creme aufgetragen
werden.

Gönne deiner Haut ab un zu eine Ampullenkur !!!
P:S Die Beste Retinolpflege bringt nichts wenn du die Haut nicht öffnest. "Deine Haut ist total verhornt. Da kommt nichts durch" !
Ein herkömmliches Peeling ist wie Sandpapier da muss schon die
Fruchtsäure dran.
Die billigen Frichtsäurepeelings von Rossi kanste aber vergessen.

Sue
Sue
459 Posts
SueSue 24.06.2014, 16:57
Ich empfehle Retinol Produkte von SkinCeuticals.

Auch eine Kur mit Teosyal Radiant Night Peel ist empfehlenswert, zwar kein Retinol aber sehr wirksam.

PontNeuf
PontNeuf
2124 Posts
PontNeufPontNeuf 21.08.2015, 21:56
Ich verwende jetzt die 2te Tube "Redermic" von LaRoche-Posay. Ist ein Serum, das man großzügig allein oder etwas dünner unter der gewohnten Creme aufträgt (Anwendung für die Nacht). Hilft die Poren zu verfeinern und bessert auch Pigmentierungen etwas, aber eine wirklich gute Wirkung sehe ich an meinem Gesicht nur mit anderen chemischen Peelings (bevorzugt Salicylsäure oder TCA).
Bin durchaus der Meinung, dass man manche "Sünde" halbwegs ausbügeln kann...klar, die Falten kommen früher, wenn man immer schön in der Sonne gebrutzelt hat, aber heutzutage muss sich wirklich niemand mehr gottergeben mit vorzeitiger Hautalterung oder anderen Hautproblemchen rumschlagen......kostet halt Zeit und Nerven sich umfassend zu informieren. Und Geld, denn leider sind die "Reparaturen" auch ein eher teures Hobby, auch die noninvasiven Behandlungen.

ExUser
ExUser
ExUserExUser 22.08.2015, 10:25
Ich hab vor ein paar Wochen mit Paula´s Choice Clinical 1% begonnen - lässt sich gut an...ich werde berichten.

Ich heule übrigens einem Produkt hinterher: Jade Stop...kennt ihr das noch? Orangene Tube...
Das war super und günstig und hat funktioniert.

Shekina
Shekina
61 Posts
ShekinaShekina 29.08.2015, 19:23
Wie wäre es alternativ mit Hyaluronsäure? Verhindert offenbar Hautkrebs und hat auch eine Anti-Aging-Wirkung. Auch Tocopherol, also Vitamin-E-Öl verhindert Falten und wirkt hautstraffend.

ExUser
ExUser
ExUserExUser 06.09.2015, 13:26
Zitat:
Das Thema ist "Erfahrungen mit Retinol"

MaryPoppins
MaryPoppins
712 Posts
MaryPoppinsMaryPoppins 08.10.2015, 06:47
Ich verwende mittlerweile auch Paula's Choice Clinical Retinol 1%, natürlich nur Abends. Vor Retinol trage ich sehr ergiebig eine Feuchtigkeitscreme auf, 5 min später kommt Retinol vermischt mit einem Gesichtsöl, so trocknet die Haut nicht aus. Am nächsten Tag nach Retinol morgens oder Abends eine Feuchtigkeitsmaske, am besten als Nachtpflege. Das mache ich z.Z. nur 2 mal in der Woche. Ein positiver Nebeneffekt für meine in der T-Zone recht ölige Haut - die Haut ist jetzt normal, ich muss mit Glanz am Nachmittag gar nicht mehr kämpfen! Habe schon Komplimente bekommen, aber bin nicht sicher ob es nur Retinol zu verdanken ist, denn ich benutze seit mehr einem Jahr starke Vitamin C Serum, angefangen mit Paula's Choice 15%, jetzt habe ich auf Timeless mit 20% gewechselt.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  


Seite 1 von 1