Gesichts-Öl Bio-Wildrose

Gesichts-Öl Bio-Wildrose von alverde
Foto von Sternanis
Wird offenbar noch produziert.

Suchen bei

Kategorie

Inhaltsstoffe (INCI)

Simmondsia Chinensis Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Prunus Persica Kernel Oil, Rosa Canina Fruit Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Pyrus Malus Seed Extract, Limonene, Citronellol, Linalool, Geraniol, Benzyl Benzoate, Coumarin, Parfum (Angaben ohne Gewähr)

Bewertungen

Allgemein
84% (7 insgesamt)
Nachkauf
50% (5 insgesamt)
Verpackung
70% (5 insgesamt)
Duft
75% (5 insgesamt)
Ergiebigkeit
85% (5 insgesamt)
Farbe
69% (4 insgesamt)
Haltbarkeit
80% (5 insgesamt)
Handhabung
85% (5 insgesamt)
Konsistenz
80% (5 insgesamt)
Preis/Leistung
85% (5 insgesamt)
Reinigung
0% (1 insgesamt)
Verträglichkeit
90% (5 insgesamt)
Wirksamkeit
75% (5 insgesamt)


Kommentare & Testberichte

19.01.2017 12:09 Uhr
80%
Czetterjuli
Kommentar von
Czetterjuli
1   0
Preis/Leistungsverhältnis ist gut, aber nicht für Kombinationshaut
Mein erstes Gesichtsöl. Ich habe es wegen sehr guten Bewertungen gekauft. Ich würde es nur im Winter benutzen oder wenn meine Haut extrem trocken ist, weil ich es gemerkt habe, dass es sich nicht 100% einzieht. Wenn ich es abends benutze, morgens ist meine Haut immernoch ölig. Ich kann es abwaschen, aber meine Tagescreme zieht sich nicht gut ein. Fazit: für trockene Haut sehr empfehlenswert, aber sonst würde ich was anderes nehmen.
25.06.2016 20:31 Uhr
80%
Sternanis
Kommentar von
Sternanis
Erstklassiger Kommentar
10 Auszeichnungen
7   0
Günstig und gut
Eigentlich wollte ich mir das Wildrosenöl von Weleda kaufen, das gab es aber nicht vor ort im Laden, und Versand bezahlen wollte ich auch nicht. Also hab ich mir das von Alverde geholt, die Zusammensetzung ist ja sehr ähnlich. Die Flasche kostet zwar weniger, hat aber auch nur 15ml Inhalt und ist pro ml gerechnet teurer als Weleda. Macht aber nichts, insgesamt hat man ja weniger ausgegeben, und wer braucht schon 100ml Öl fürs Gesicht? ^^

Das Öl ist in einer schicken matten Glasflasche mit Pipette, was definitiv praktischer ist als die Hautöl-üblichen Hustensaftflaschen. Das kleine Fläschchen kann man auch gut auf Reisen mitnehmen. Ich fände dunkles Glas aber besser, weil es dann besser vor Licht geschützt wird. Aber man kann ja den Karton behalten, oder es in einen dunklen Schrank stellen.

Die Ölmischung besteht aus Jojobaöl, Mandelöl, Pfirsichkernöl, Hagebuttenkernöl, Neutralöl, Apfelkernextrakt und Duftstoffmischung.
Die einzigen Unterschiede zum Weleda-Öl sind das zusätzliche Pfirsichkernöl und der Apfelkernextrakt. Pfirsichkernöl ist eigentlich eins der besten Öle für trockene Haut (ich habe es eine Zeitlang pur benutzt, und vermute, das Öl ist auch der Grund fürs langsame Einziehen), aber man hört immer wieder dass es Leute gibt die damit nicht zurechtkommen und Pickel kriegen. Ihr seid also gewarnt ^^
Was nun genau aus den Apfelkernen extrahiert wurde wird wahrscheinlich nie jemand erfahren :P
Es ist genauso wie das Weleda-Öl mit Rosenduft parfümiert (es riecht genauso wie der Rest der Wildrosenreihe), was für Geraniol- und Citronellolallergiker leider nicht so toll ist. Zum Glück gehöre ich nicht dazu, aber ich finde trotzdem dass Duft bei Gesichtsprodukten, egal wie gut sie riechen, eher unnötig ist.

Dadurch dass es eher langsam, aber später doch komplett einzieht, ist es leider blöd zu dosieren. Die richtige Menge hab ich genau dann erwischt, wenn ich erstmal 30-40min glänze wie eine Speckschwarte, es aber nach 1h nicht wieder anfängt zu spannen. Das sind bei mir ziemlich genau 4 Tropfen - aber manchmal auch nur 3 1/2, die Pipette ist leider etwas grob. Wenn man das einmal raus hat, wird man mit richtig weicher, samtiger Haut belohnt.
Ein so angenehmes Hautgefühl hatte ich noch von keiner Creme. (Das "samtige" kommt anscheinend vom Hagebuttenöl, das liest man nämlich auffallend oft, wenn man sich Erfahrungsberichte zu Hagebuttenölen durchliest)

Die Anwendung ist eigentlich ganz einfach - ich wasche mir gründlich die Hände, tropfe das Öl in die noch nassen Hände und verreibe es ein bisschen. Dann bildet sich eine temporäre Emulsion, wie bei den ganzen 2-Phasen-Produkten die man schütteln muss. Es sollte dann etwas milchig werden wie eine Creme, und dann verteilt man es zügig im Gesicht.
Pur und trocken kann man es zwar auch benutzen, aber dann ist es schwieriger zu verteilen.
Schläfen und Augengegend lasse ich meistens aus, da ist die Haut zu dünn um das ganze Öl aufzunehmen - da muss eine Feuchtigkeitscreme reichen. Wenn ich gekleckert hab und irgendwo zu viel ist, tupfe ich einfach mit einem angefeuchteten Baumwolltuch drüber.

Weil es so langsam einzieht ist es auf jeden Fall eher was für abends, auch wenn ich anderswo schon gelesen habe dass es eine gute Makeup-Unterlage sein soll. Mir wäre das zu zeitaufwändig morgens eine Dreiviertelstunde mit Öl im Gesicht rumzusitzen.
Vielleicht liegt das aber auch nur an meiner Haut, die ist halt leider noch ziemlich dünn, weil ich früher wegen Neurodermitis oft Cortisonsalben benutzt hab. (Mittlerweile hat sich das zum Glück erledigt, und kommt nur noch alle paar Jahre in Knie- und Ellenbogengegend raus *auf Holz klopf*)

-------
Fazit:
Auch wenn es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt, ist das Öl für mich bisher die beste Nachtpflege, die ich so gebrauchsfertig im Laden gefunden habe. Die Haut ist morgens richtig "samtig" und glatt, es klebt nichts, und ich habe nicht das Gefühl einen Belag auf der Haut zu haben.

Wenn ich die Flasche leer habe, werde ich vielleicht mal ein anderes Öl ausprobieren, oder mir wieder selbst eins mischen, weil mich das Einziehverhalten doch etwas nervt.
Statt Pfirsichkernöl hätte ich zum Beispiel eher Oliven- oder Distelöl genommen, das pflegt auch sehr gut und zieht viel schneller ein. Aber dann riecht es halt wie ein Salat und kommt beim Konsumenten wohl nicht so gut an ^^
Ich würde auch eine dunkle Flasche nehmen und eine feinere Pipette (mal im Ernst, meine Nasentropfen haben eine bessere Pipette!).

Aber selbstgemischte Kosmetik kann man sowieso immer besser an die eigene Haut anpassen, für das was man so im Laden kaufen kann, ist das Alverde Öl schon ziemlich gut.
Für den Preis kann man es auch ruhig mal ausprobieren, und wenn man es dann doch nicht im Gesicht verträgt, kann man es ja noch zweckentfremden (Hände, Ellenbogen, Haare, ...) ^^

  • Gesichts-Öl Bio-Wildrose von alverde
  • Gesichts-Öl Bio-Wildrose von alverde
4 Antworten
Samtkleid vor 14 Monaten
Das unterschreibe ich in allen Worten.
3 weitere Antworten

Statements

Studiur04 vor 2 Jahren
Natürlich. Einfach in der Handhabung. Von der Wirkung: sehr gut. Dazu noch günstig. Absolut empfehlenswert.

Bilder der Community

Beliebte Produkte von alverde

Körperbutter - Macadamianuss Karitébutter von alverde Clear - Waschcreme Heilerde von alverde Rose Tinted Highlighter von alverde Kajal Eyeliner von alverde Lippenpflege Bio-Calendula / Lippenbalsam Calendula von alverde Overnight Coffein Serum von alverde Pflegedusche - Bio-Minze Bio-Bergamotte von alverde Nutri-Care-Haaröl Mandel Argan von alverde Gesichts-Öl Bio-Wildrose von alverde Lippenstift Color & Care von alverde Schimmer-Rouge Secret Rose von alverde Pflanzenölseife Bio-Verveine von alverde Clear - Gesichtsfluid Heilerde von alverde Lidschatten Quattro von alverde Mineral Make-up von alverde Lidschatten-Basis von alverde Aqua 24h Hyaluron Cremegel Meeresalge von alverde Intensiv Handcreme Bio-Granatapfel Bio-Karitébutter von alverde Augenbrauen-Pomade von alverde Haarspray - Bio-Lotusblüte Bio-Violetter Reis von alverde