Forum-Suche
Übersicht Allgemeine Themen
Beauty Vorsätze fürs neue Jahr?
Beauty Vorsätze fürs neue Jahr? vor 22 Tagen 2

Hallo ihr Lieben!

Habt ihr Vorsätze fürs neue Jahr, die mit Schönheit, Pflege, Kaufverhalten etc. zu tun haben?

Bei mir ist es eigentlich nichts Neues. Ich möchte fortsetzen – ohne perfektionistisch sein zu wollen - was ich in den letzten paar Jahren auch schon gedacht habe...

- Schwerpunkt auf Naturkosmetik oder naturnaher Kosmetik

- weniger Verschwendung von Kosmetik durch weniger Experimente

- trotz Kind und wenig Zeit an weniger Tagen "abgerockt" aussehen 😅

- etwas sportlicher werden und auch so aussehen 😉

- etwas mehr Ordnung in meine Kosmetik (meine Wohnung, mein Leben,... 😂) bringen

vor 22 Tagen 2

Hach ja, das mit dem weniger Rumexperimentieren ist eigentlich ein Dauervorsatz von mir 😇 Und steht dieses Jahr natürlich auch wieder auf der Liste.

Passend dazu: Fehlkäufe konsequent abstossen. Sachen, die nur so là là sind, gleich weiterverschenken oder wegwerfen, keine alternativen Einsatzmöglichkeiten mehr suchen (nur in bestimmten Fällen ist das gestattet, aber ich habe keine Lust mehr, mir meine Beine mit Augencreme einzuschmieren oder klebrige Volumenshampoos in Seifenspender umzufüllen).

Das ist zwar unökonomisch und nicht gerade gut für die Umwelt, soll mich aber eben auch bzgl. Punkt 1 oben disziplinieren 😔 (mein schlechtes Gewissen ist dann hier mein Antrieb, so ist zumindest meine Hoffnung).

Ausserdem ist es einfach zu viel von allem, ich mag all die angebrochenen Sachen nicht mehr rumstehen haben, wenn sie nicht wirklich dauerhaft und gern benutzt werden 🙄 

Ansonsten: optische Tiefpunkttage und -phasen lässig(er) wegstecken. Die Haare sitzen nicht, weil die Hormone den Bach runtergehen und/oder die Friseure geschlossen haben? Da bleibe ich doch einfach ganz entspannt ab diesem Jahr 😁

vor 22 Tagen 2

... meine Linie so halbwegs beizubehalten ...

Das wäre so mein Vorsatz, den durchzuhalten es aber schwerer fällt, wenn man hier bei Cosmetio mitmacht! 😄

Die Linie an sich ist oder wäre, sich generell auf Wesentliches zu beschränken. 
Für den Alltag bedeutet das, minimales Make-Up, Parfum, usw. und für ... na ja ... besondere Stimmung oder Anlässe, da darf es dann schon auch etwas mehr ausgefallen oder eben etwas Besonderes sein.

Die üblichen Hygieneartikel usw., da probiere ich schon mal etwas mehr aus, aber grundsätzlich nur infolge von notwendigen Ersatzbeschaffungen, weil eben vorhandene Sachen aufgebraucht sind.

Naturkosmetik usw. steht bei mir jetzt nicht gerade so im Vordergrund. Auch bin ich keine INCI-Spezialistin und achte und versuche, nicht um jeden Preis allerdings, bestenfalls auf so Sachen mit z.B. Mikroplastik zu verzichten, ohne auszukommen.

Ob sich das alles durchhalten lässt, mal sehen, es ist ja nur ein Vorsatz erstmal.

Trotzdem macht es aber auch Spaß, hier mitzumachen. So profitiert man ja auch von gerade denen, die viel eben viel mehr rumexperimentieren, wie Gaukeleya es z.B. nennt, und ihre Erfahrungen so weitergeben, das halte ich schon für sehr informativ, hilfreich und sodann eben auch wichtig.

Also mal sehen, das Jahr ist ja noch jung und die Industrie ideenreich - hier und da werde ich sicher auch immer wieder mal ein „Opfer“ dessen werden!

vor 17 Tagen 2

Mein Vorsatz ist ganz klar : Reduzieren, in allen Bereichen. Düfte, Kosmetik, Essen, Kleidung, Deko, etc. Nachdem ich 2019 vielzuviel von allem gekauft habe, konnte ich mich - vor allem beim Kaufen von Düften und Kleidung - 2020 zurückhalten.

Ich habe sehr viel aussortiert, etwas verkauft, manches entsorgt und vor allem viel verschenkt.

Das werde ich in diesem Jahr fortsetzen - natürlich nicht, wie letztes Jahr auch - ohne Rückfälle. Vor allem Drogeriemarktbesuche sind "riskant".....

Rabattaktionen zum Beispiel kann ich gut widerstehen.

Abwarten.

vor 16 Tagen 1

Ich merke einen Unterschied in meinem Kaufverhalten. 

Dekorative Kosmetik kommt seit Corona nur noch um die Augen zum Einsatz. Also brauch ich weder Make-Up noch Lippenstifte. 

Pflegestifte dürften für die nächsten Jahre noch genug da sein.

Duschprodukte werden in diesem Jahr auch nicht mehr so gebraucht - der Vier-Mädels-Haushalt ist um zwei Mädels geschrumpft. 

Bei Deos bin ich bei diversen Deo-Cremes angelangt - läuft momentan eine Testreihe, was gar nix taugt, fliegt weg.

Und Pflegezeugs, das doof oder ranzig riecht, kommt mir auch nicht mehr an die Füße - die werden auch in der nächsten Zeit mit Handcremes gepflegt.

Insgesamt ist mir noch nicht ganz klar, ob diese Änderungen im Verhalten eher mit Corona oder einfach mit der Tatsache zu tun haben, dass man von vielem einfach genug rumstehen und -liegen hat und man irgendwann zum Schluss kommt, dass das Rad halt nicht mehr neu erfunden werden kann und dass der fünfte rosenholzfarbige Lippenstift auch nur ein rosenholzfarbiger Lippenstift ist. 

vor 14 Tagen

Ich hab in den letzten Monaten einiges geschenkt bekommen. Meine befreundete Nachbarin verträgt vieles nicht und hat mir einiges an Duschpflege, Shampoo,... gegeben. Des  weiteren hatte ich letzten Samstag Geburtstag und ich hab auch mal wieder eine Bodylotion geschenkt bekommen. Der Badschrank ist gut gefüllt mit Bad, Creme, Lotion, Dusche. Diese Sachen können wir beide gut benutzen. Ansonsten hab ich einiges von meinen Sachen aussortiert und verschenkt. 

Mein Ziel ist weiterhin Parfüm und den Kosmetikvorrat zu reduzieren und auch Kosmetik selber herzustellen. Ich hab zu Weihnachten ein NK Buch von meiner Freundin bekommen, weil ich ihr schon mal selbst zubereitetes Badeöl geschenkt habe. 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Übersicht Allgemeine Themen Beauty Vorsätze fürs neue Jahr?
Gehe zu