UweUndBerndUweUndBernds Blog

11.03.2019 21:58 Uhr
16 Auszeichnungen

Wie geht das denn? - Step by Step zum bunten Vogel!

Kennt ihr das auch? Man hat ein Bild mit einem tollen Augen-Make-Up in der Hand und kann sich gar nicht mehr erinnern wie man das gemacht hat. Mir passiert das ganz oft. Deswegen hatte ich schon im Dezember einen ganzen Look Step by Step fotografiert. Eigentlich wollte ich ihn auch schon damals mit euch teilen, aber ich hatte und habe ein wenig Angst. - Warum?!? - Naja, ich bin doch nur eine einfache Hundemutter mit Bürojob und habe nur begrenzte Mittel: Ein kleiner Schreibtisch, ein altes, kleines Handy und eine Tischlampe müssen bei mir langen. Es gibt kein "Ringlight", "Studio" oder "High End Technik" … und auch keinen Filter ;). Da ich nun aber schon häufiger gefragt wurde wie man das so macht, mit den bunten Augen, habe ich mich entschieden, meine Fotos nun doch zu teilen. Ich bin gespannt. Vielleicht folgen ja doch noch weitere Blogs mit Fotos und je nach dem wie es läuft, wird irgendwann doch noch in den ungeliebten "Elektroschrott" investiert.


Für diesen Look hatte ich meine neue Tarte - Pineapple of my eye Palette gewählt. Die Farben haben mir sehr gut gefallen und ähnliche Farben sind in diversen anderen Paletten wie der Too Faced Festival, oder die Wet´n´Wild Comfort Zone und sicher auch in einigen anderen Paletten enthalten. So kann Man(n) oder Frau den Look ähnlich nachschminken. Mal schauen ob wir alle 28 Bilder (hoffe ich habe mich nicht verzählt, mein Kopf brummt langsam schon) unterbekommen!


Wie schon gesagt; man entschuldige bitte die Beleuchtung und Qualität der Bilder. Es ist mein erstes mal, für Tipps bin natürlich ich dankbar. Und ich bin auch wirklich bemüht das ganze so gut wie gerade möglich darzustellen und zu beschreiben. Bevor ich mit den Fotos angefangen habe, habe ich meine Brauen bemalt und einen Primer auf das Augenlid aufgetragen. Und los geht es.




Auf dem 1. Bild habe ich als erste Produkt den Eye Bright Highlighter von Benefit. Da meiner schon etwas älter ist und aus einem Set kommt, ist er nicht in Stiftform.


Auf Bild 2 verblende ich den Highlighter mit einem kleinen, flachen Pinsel um meine Brauen herum eine helle Basis zu schaffen und kleine Fehler zu kaschieren



Bild 3 zeigt wie ich mit einem fluffigen Pinsel, der eigentlich für Concealer ist in die Farbe Roof top, ein helles, mattes Elfenbein tippe.




Bild 4 zeigt dann wie ich das gesamte Lid damit abpuder um eine matte, trockene Basis zu bekommen.




Auf Bild 5 wird dann die Farbe lei, ein mattes, mittleres Violett-Rosa, auf einen Ziegenhaarpinsel (von Maybelline und Boris Entrup mit der Nummer 4 ) geladen. Der Pinsel ist etwas rau.






Auf Bild 5 folgt natürlich das erste verblenden. Nämlich die Farbe lei... kurz oberhalb und in die Lid-Falte.






Bild 6 Zeigt wie der selbe Blender-Pinsel in die etwas dunklere Lila-Farbe namens Smoothie bar getupft wird.






Es folgt auf dem 7. Bild wieder einmal .... blenden. Diesmal tupfe ich die Farbe etwas weiter unten auf die Lid-Falte und blende sie schön nach oben heraus in die Farbe lei. Das mache ich um mein Auge nach außen zu vergrößern und auch um es in diese Richtung etwas anzuheben. Ich versuche darauf zu achten, die Lidschatten nicht zu weit nach unten und außen aufzutragen. Wenn ihr sehr weit auseinander stehende Augen habt dürfen bei euch auch dunkle Farben auf die innere Seite des Lid. Also nicht innen-drinnen rein sondern eben in Richtung der Nase.






Danach nehme ich auf Bild 8 einen sauberen flachen, No-Name Blender-Pinsel und verblende die 3 Lidschatten sauber in einander. Der Pinsel ist aus weichem, synthetischen Haaren und sehr sanft zur Haut.






Dann kommt auf Bild 9 ein etwas kleinerer flacher, aber seht fluffiger No-Name-Pinsel zum Einsatz. Er wird mit der Farbe short shorts beladen, einem dunklem, Violett-Blau.






Diese Farbe wird auf Bild 10 auf den äußeren Augenwinkel getupft und leicht nach oben in die Farbe Smoothie bar geblendet.





Danach benutze ich auf Bild 11 einen flachen, leicht buschigen Pinsel um ihn mit der Farbe ocean air zu füttern. Das ist ein schöner Duochrome-Ton mit rot-brauner Basis und blauem Schimmer.





Mit dem Pinsel trage ich jetzt auf dem 12. Bild die Farbe auf das gesamte bewegliche Lid auf. Um intensivere Ergebnisse zu erzielen kann man den Pinsel kurz befeuchten, z.B. mit Wasser oder Setting-Spray. Da nur der äußere Teil des Lid dunklen Untergrund hat, hat man bei der Farbe sogar noch mehr Spiel auf dem Lid.





Wieder ein No-Name Pinsel auf Bild 13. Er ist klein, feste gebunden, etwas abgeschrägt und eigentlich für Liner oder die Brauchen gedacht. Dieser Pinsel wird mit der metallischen silbernen Farben namens surf rider "beladen".






Surf rider wird dann auf Bild 14 auf den inneren Teil des beweglichen Lid getupft. der schräge Pinsel macht es leichter eine genaue Kante zu erarbeiten.





Bild 15: Der selbe, schräge Pinsel kann dann mit der Farbe pool service, einem hellerem, metallischen Silber-Creme-Ton beladen werden.







Dieser schöne Farbton wird, auf Bild 16, dann sanft auf die "Tear Duct" also am "Tränenkanal" aufgetragen um ein dezentes Highlight im inneren Augenwinkel zu zaubern. Der helle Verlauf an der Innenseite, lässt eng stehende Augen, noch etwas nach außen rücken.






Fast geschafft! Auf Bild 17 wird ein etwas breiterer, flacher und abgeschrägter Pinsel in die Farbe smoothie bar, das dunklere Lila gedippt.






Dieser beladen Pinsel darf dann auf Bild 18 am unteren, äußeren Wimpernkranz eine relativ feine Linie zeichnen, welche bis kurz über die Mitte des Auges geht.





Bild 19 zeigt eine so genannte Pencil-Brush mit abgerundeter Spitze und relativ fest gebundenen Haaren. Dieser Pinsel macht Bekanntschafft mit Farbe lei, das matte, mittlere Violett-Rosa.





Nur um die schöne Farbe dann auf Bild 20 mit dem dunkleren Strich am unteren Wimpernkranz zu verblenden.





Auf Bild 21 nehme ich den flachen, No-Name Blender-Pinsel von Bild 8. Dieser küsst kurz die Farbe totally beachin, einem matten, ganz hellen Apricot-Creme-Ton.





Dieser Hauch von Lidschatten verblendet auf Bild 22 nochmal alle matten Lidschatten auf Ober- und Unterlid ins nichts. Noch immer nicht fertig!





Bild 23 zeigt nochmal Bild 15: Der schräge Pinsel der mit der Farbe pool service, einem hellerem, metallischen Silber-Creme-Ton beladen wird.





Und das auch nur um auf Bild 24 dem Tränenkanal, bzw. den inneren Teil des unteren Lid noch etwas mehr Highlight zu verpassen.





Jetzt nur noch einen schwarzen Lidstrich. Ich liebe meinen Maneater Liner von Tarte, er hat keine Filzstiftspitze, sondern eine Pinselspitze.




Better than Sex (oder was ihr gerade mögt) auf die Wimpern!





Und wer mag nimmt noch etwas Kajal in Wasserlinie von Ober- und Unterlid. Meine Wahl: Urban Decay in der Farbe Rockstar.




Tadaaaaa : Bling- Bling!




Ich hoffe ihr hattet beim anschauen genau so viel Spaß wie ich beim schreiben!


13 Antworten